Search:

Heute vor einem Jahr:

Werbung:

Google+:

Archiv:

Jens Matheuszik — 30. Juli 2016, 10:42 Uhr

Bochum: Größte Stadt Deutschlands mit CO2-freier Paketzustellung durch StreetScooter von DHL

Garrelt Duin (NRW-Wirtschaftsminister), Jürgen Gerdes (DHL Paket-Chef), Thomas Eiskirch (Oberbürgermeister von Bochum)

In Bochum präsentierte Jürgen Gerdes, Vorstandsmitglied der Deutschen Post AG (zuständig für die Bereiche Post, eCommerce, Parcel), gemeinsam mit Garrelt Duin (dem Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen) und Thomas Eiskirch (dem Oberbürgermeister von Bochum), im Rahmen einer Pressekonferenz die Pläne des Logistikriesen zur umweltfreundlichen Zustellung.

Dabei setzt die Deutsche Post/DHL auf die Elektromobilität um damit dem Versprechen von „grüner Logistik“ entgegenzukommen. Wichtig sei dabei jedoch nicht nur die Ersparnis von CO2 bei den Fahrten durch die Nutzung von Strom als Antriebsquelle, sondern auch die Nutzung von Ökostrom (da sich sonst die Umweltbelastung einfach nur verlagert) und eine CO2-reduzierte Herstellung der entsprechenden Fahrzeuge.
Hier sieht sich die Deutsche Post gut aufgestellt, denn inzwischen ist man – seit der Übernahme des StartUps StreetScooter aus Aachen – als Post selber unter die Automobilhersteller gegangen und hat das entsprechende Gefährt unter Berücksichtigung der besonderen Belange bei der Zustellung unter Einbeziehung der DHL-Fahrerinnen und -Fahrer entwickelt. (more…)


Jens Matheuszik — 27. Juli 2016, 17:42 Uhr

Ralf Meyer (Wirtschaftsförderung Bochum) zur Wirtschaftsentwicklung in Bochum, MARK 51°7, City-Tor Süd, Gesundheitscampus, Opel-Denkmalschutz usw.

MARK51°7 - Bildquelle: mark51-7.de

MARK51°7 – Bildquelle: mark51-7.de

Im Rahmen von Sommergesprächen bezieht Bochums Verwaltungsspitze (in diesem Fall die Mitglieder des Verwaltungsvorstandes – ohne den Hauptverwaltungsbeamten) zu wichtigen programmatischen Entwicklungen und Veränderungen des jeweiligen Aufgabenbereichs Stellung. Der Hauptverwaltungsbeamte, sprich Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, ist dabei außen vor – jedoch wird er im Rahmen eines Open Air-Sommergesprächs vor Publikum diskutieren.

Zum aktuellen Sommergespräch stand Ralf Meyer von der Wirtschaftsförderung bzw. Wirtschaftsentwicklung Bochum zur Verfügung.

Ralf Meyer (Wirtschaftsförderung Bochum)

Ralf Meyer (Wirtschaftsförderung Bochum)

Hierbei sprach Meyer dann einige Themen an:

Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsentwicklung, EGR, Holding usw.:

Zu Beginn erläuterte Meyer erst einmal die gesellschaftlichen Umstrukturierungen in den einzelnen Gesellschaften. Aus der Holding-Gesellschaft und der Entwicklungsgesellschaft Ruhr (EGR; in Bochum vor allem durch den Bau von Gebäuden aber auch den Betrieb von Parkhäusern bekannt) wurde die Wirtschaftsentwicklung, die einen etwas anderen Themenschwerpunkt hat als die klassische Wirtschaftsförderung.

Früher durften beispielsweise die einzelnen Tochtergesellschaften nicht wirtschaftlich tätig werden, was jetzt auch geändert wurde. Natürlich wird sich eine Wirtschaftsförderung nie selbst tragen können, so Meyer, dass man aber jetzt mit allen Gesellschaften Gewinne erzielen kann, um den Zuschussbedarf zu senken, sei wichtig. Doch neben den rechtlichen und finanziellen Anpassungen sind auch Mentalitätsänderungen notwendig. (more…)


Jens Matheuszik — 26. Juli 2016, 08:19 Uhr

Trauer anne Ruhr – Johannes Korten ist tot #wirfuerhannes

Am Ende (jazzlounge) – Das letzte Posting von Johannes Korten in seinem Blog Jazzlounge…

Johannes Korten, 1974-2016 (nullenundeinsenschubser)

RIP Johannes Korten (Nur mein Standpunkt) – Ich bin fassungslos, traurig, erschüttert. Johannes hat sich das Leben genommen. Ausgerechnet Johannes! Der, der dem Leben doch näher stand als mancher Anderer, der Dinge lostrat und machte, die ge…

#wirfuerHannes – Leb wohl Johannes Korten! (Primamuslima)

(more…)


Jens Matheuszik — 8. Juli 2016, 06:58 Uhr

VfL Bochum präsentiert das Vonovia Ruhrstadion – der neue Name für das „Wohnzimmer“ – gesammeltes von der Pressekonferenz usw. #meinVfL

VfL Bochum: Vonovia Ruhrstadion (Montage)

VfL Bochum: Vonovia Ruhrstadion (Montage)

Vonovia Ruhrstadion – so heißt das ehemalige „Ruhrstadion Bochum“, das die letzten Jahre unter dem Namen „rewirpowerstadion“ firmierte, jetzt offiziell die nächsten fünf Jahre (eine Verlängerung wird nicht ausgeschlossen).
Sichtbar wird das ganze erst ab August (da gibt es ja direkt ein Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin), bekannt wurde es jetzt ganz offiziell gestern im Rahmen der Pressekonferenz des VfL Bochum.
Auch wenn es vorher schon einigermaßen klar war, da es diverse Indizien gab, die einerseits dafür sprachen, dass es eine Kombination mit dem alten Namensbestandteil „Ruhrstadion“ geben wird, andererseits auch ganz konkret auf Vonovia verwiesen.

Das Pottblog berichtete gestern live von der Pressekonferenz über den Twitteraccount @PottblogLive und im Nachgang gibt es auch gleich die Zusammenfassung des gestrigen Tages und das Video der Pressekonferenz. An dieser Pressekonferenz nahm neben den Vorstandsmitgliedern des VfL Bochum und Klaus Freiberg von Vonovia auch Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch teil, der quasi als „Hausherr“ anwesend war, denn das Stadion gehört der Stadt, die damit ein Mitspracherecht bei der Namensvergabe hat. (more…)


Jens Matheuszik — 7. Juli 2016, 06:52 Uhr

VfL Bochum: Vonovia-Ruhrstadion statt Rewirpowerstadion #meinVfL / später: LIVE dabei via @PottblogLive

Unsere Heimat - Unsere Liebe. Ruhrstadion. Für Immer - Und Ewig. (Bild: Tremark-Fotografie)

Unsere Heimat – Unsere Liebe. Ruhrstadion. Für Immer – Und Ewig. (Bild: Tremark-Fotografie)

direkt zur Live-Berichterstattung des Pottblogs (erst ab gegen 16 Uhr)

Wichtige wirtschaftliche Fragen des VfL Bochum sind in diesen Wochen zu klären: Nachdem zuletzt die wichtige Frage nach dem Bier im Stadion des VfL Bochum geklärt wurde (siehe auch den Pottblog-Artikel VfL Bochum „verlängert“ mit Bier-Sponsor Moritz Fiege bis 2021 #meinVfL), war noch die Frage nach dem neuen Stadionnamen offen. Schließlich haben die Stadtwerke Bochum ihr Engagement beim VfL Bochum finanziell gesehen reduziert, so dass klar war, dass offiziell ab dem 1. Juli 2016 das Stadion nicht mehr unter dem Namen Rewirpowerstadion firmieren würde.

Nachdem vor rund zwei Wochen bekannt wurde, dass aus der RewirpowerLounge die Stadtwerke Bochum-Lounge wird war immer noch offen, welcher neue Name das Stadion zieren würde.

Zuletzt waren zwei verschiedene Varianten in der Diskussion: (more…)