Search:

Heute vor einem Jahr:

Werbung:

Google+:

Archiv:

Jens Matheuszik — 25. Juli 2018, 15:54 Uhr

Kulturbahnhof Langendreer erhält zusätzliche Landesförderung

Der Kulturbahnhof Langendreer in Bochum (Foto: Frank Vincentz, Lizenz: CC-BY-SA)

Der Kulturbahnhof Langendreer in Bochum (Foto: Frank Vincentz, Lizenz: CC-BY-SA)

Der Bahnhof Langendreer erhält ab diesem Jahr für drei Jahre lang zusätzliche Fördermittel vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt dazu mit: (more…)


Jens Matheuszik — 25. Juli 2018, 09:34 Uhr

„Bochumer Lösung“ für das PRT (Prinzregenttheater): Hans Dreher (vom Rottstr 5 Theater) übernimmt ab 2019 die Leitung

Das Prinzregenttheater in Bochum (Foto: Prinzregenttheater, Lizenz: CC-BY-SA)

Das Prinzregenttheater in Bochum (Foto: Prinzregenttheater, Lizenz: CC-BY-SA)

Beim Prinzregenttheater zeichnet sich nach den bisherigen personellen Querelen eine neue Lösung ab. Ursprünglich hatte – nach den ersten Auseinandersetzungen personeller Art – der Trägerverein der bisherigen Theaterleiterin Romy Schmidt einen 1-Jahres-Vertrag angeboten. Dies wurde in weiten Teilen als Affront angesehen, da normalerweise längere Laufzeiten üblich sind. Daraufhin erklärte Romy Schmidt den Rücktritt zur (inzwischen abgelaufenen) Spielzeit.

Für die Nachfolge gibt es jetzt eine Lösung – und zwar die in Kulturkreisen schon öfters kolportierte „Bochumer Lösung“: (more…)


Jens Matheuszik — 24. Juli 2018, 09:33 Uhr

Bochum erhält 19,1 Mio. Euro mehr vom Land Nordrhein-Westfalen

Christian Haardt (Foto: CDU Bochum)Die positive Entwicklung für die finanzielle Ausstattung der Kommunen im Ruhrgebiet setzt sich fort. Die CDU-Fraktion freut sich über zusätzliche 19,18 Mio. Euro. Diese erhält die Stadt Bochum von der CDU-geführten Landesregierung aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz für das Jahr 2019.

CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt (Foto): „Damit wird die Stadt Bochum und auch das Ruhrgebiet trotz aller Unkenrufe nicht vernachlässigt. Die Großstädte, die auch einen großen Anteil der sozialen Lasten tragen müssen, werden somit weiterhin bei der Verteilung der Schlüsselzuweisung, Investitionspauschale, der Schul- und Sportpauschale der Gemeinden im Finanzausgleich angemessen berücksichtigt.“ (more…)


Jens Matheuszik — 23. Juli 2018, 08:23 Uhr

Bochumer Balkongespräch mit Stadtkämmerin Dr. Eva-Maria Hubbert: Bochum finanziell gut aufgestellt (… aber auch personell beim Straßenverkehrsamt!) #ratBO

Balkongespräche (mit dem Verwaltungsvorstand der Stadt Bochum) - auf dem Balkon des historischen Rathauses ... mit zu den Stadtfarben passenden GetränkenIm Rahmen der Bochumer Balkongespräche stehen in der Sommerzeit die Mitglieder des Verwaltungsvorstandes der Stadt Bochum Rede und Antwort.

Die von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch neu eingeführte Reihe findet jetzt seit drei Jahren statt und in diesem Jahr gibt es da einige „Premieren“:

Denn es gibt ja inzwischen die eine oder andere Person, die neu im Verwaltungsvorstand ist.

Die sogenannten „Balkongespräche“ finden in diesem Jahr im historischen Rathaus bzw. auf einem Balkon zum Innenhof statt (… passend zu den Stadtfarben Bochums gibt es auch ein blaues Getränk (ohne Alkohol!)…)

Im Rahmen des ersten Termins – in der vergangenen Woche – stand die neue Stadtkämmerin Dr. Eva-Maria Hubbert zur Verfügung.

In ihr Ressort bei der Stadtverwaltung fallen nicht nur die Finanzen sondern beispielsweise auch die Bochumer Stadtbezirke und die Bürgerbüros.


Dr. Eva-Maria Hubbert (Kämmerin der Stadt Bochum) im Rahmen der Balkongespräche auf dem Balkon des historischen Rathauses

Dr. Eva-Maria Hubbert (Kämmerin der Stadt Bochum) im Rahmen der Balkongespräche auf dem Balkon des historischen Rathauses

„Wir sind kurz vor der Ziellinie!“
Dr. Eva-Maria Hubbert, Stadtkämmerin Bochum

Der städtische Haushalt entwickelt sich positiv, so die Stadtkämmerin. Das zeigen die letzten Jahresabschlüsse: So sei beispielsweise der Abschluss 2017 um 45 Millionen Euro besser als geplant gewesen. Auch die Prognosen für 2018 sehen schon besser als die Planungen aus. Ein Grund hierfür ist auch die positive Entwicklung der Gewerbesteuer. „Bochum ist auf dem richtigen Weg“, so Dr. Hubbert. Ebenfalls positiv entwickelt sich die Pro-Kopf-Verschuldung, die auch im zweiten Quartal dieses Jahres weiterhin sinkt. (more…)


Jens Matheuszik — 16. Juli 2018, 07:48 Uhr

Stadt Bochum hat Telekomblock (für Haus des Wissens & Markthalle) von Baltz gekauft #ratBO

Gegenüber des Rathauses (im sogenannten „Telekomblock“, der früher auch mal als „Posthof“ bezeichnet wurde) soll nicht nur eine Markthalle nach Kopenhagener Vorbild entstehen, sondern auch ein sogenanntes „Haus des Wissens“ (siehe dazu auch bochum.de).

(Entwurf) Markthalle Bochum

(Entwurf) Markthalle Bochum

Im „Haus des Wissens“ (was bisher nur ein Arbeitstitel ist) sollen die Stadtbücherei und die Volkshochschule (VHS) angesiedelt werden.

Zu den Planungen zur Markthalle siehe auch den folgenden Pottblog-Beitrag mitsamt Video:
Interview zur Markthalle Bochum (nach Kopenhagener Vorbild) – diese Woche wird entschieden #ratBO (more…)