Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:

Archives: 'Internet und IT'

Jens Matheuszik — 9. April 2018, 06:23 Uhr

Gesamtkonzept ruhender Verkehr: Stadt Bochum startet Befragung zum Parken in der Innenstadt (Gleisdreieck, Kliniken, Stadtpark)

Wer in Bochums Innenstadt mit dem Auto unterwegs ist, der kennt es: Man findet nicht immer sofort einen Parkplatz. Jedenfalls keinen kostenlosen. Als Alternative stehen in der Innenstadt zwar die Parkhäuser zur Verfügung, aber viele versuchen lieber einen der wenigen kostenlosen Parkplätze zu finden. Und dann werden damit ggf. auch noch den Anwohnern, die es […]

Jens Matheuszik — 21. Januar 2018, 07:38 Uhr

@PottblogLive berichtet vom SPD-Parteitag #spdbpt18 in Bonn: #GroKo oder #NoGroKo oder gar #dritterweg ?

> direkt zu den Live-Tweets zum Bundesparteitag #spdbpt18

Jens Matheuszik — 14. Dezember 2017, 06:42 Uhr

@PottblogLive berichtet von der 34. Ratssitzung in Bochum (u.a. Haushalt, mehrjährige Förderung der freien Kultur, Dezernentenwahl) #ratBO

Heute findet ab 13:00 Uhr die 34. Sitzung des Rates der Stadt Bochum im großen Sitzungssaal des Bochumer Rathauses statt. Die Mitglieder beschäftigen sich unter anderem mit der mehrjährigen Förderung der Freien Kulturszene und dem Rettungsdienstbedarfsplan 2018 bis 2022. Aber auch der geplante Haushalt für die Jahre 2018 und 2019 wird Thema sein, ebenso wie […]

Jens Matheuszik — 11. Dezember 2017, 09:48 Uhr

7 neue IC/EC-Halte in Bochum – Protest gg. Streichungen #noICBo zeigt Wirkung (Update 16:47 Uhr)

Am 10. Dezember 2017 fand der Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn AG statt. Auch wenn der WDR im Beitrag Kaum Änderungen im NRW-Fernverkehr schreibt, dass es kaum Änderungen gibt – für Pendlerinnen und Pendler, die von oder nach Bochum müssen sind die Änderungen (über die auch der WDR berichtet) sehr wichtig. Denn damit wird ein […]

Jens Matheuszik — 6. März 2017, 11:42 Uhr

Crowdfunding-Kampagne für Tommy Finkes neues Album

Der Bochumer Singersongwriter Tommy Finke möchte ein neues Album herausbringen – und sucht dafür Unterstützung mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne. Für das neue Album benötigt Tommy Finke mindestens 5000 Euro – jedoch kann es nicht schaden, wenn diese Summe auch überschritten wird. Insofern kann man da ruhig mitmachen, selbst wenn die 5000 Euro bereits erreicht sind.