Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. Dezember 2018, 10:42 Uhr

„Bochum hilft“: Initiative zugunsten wohnungsloser Menschen half mit Geschenken und einem Fest


Bochum hilft: Geschenketransport am Schauspielhaus

Bochum hilft: Geschenketransport am Schauspielhaus

Obdachlosigkeit ist auch in Städten wie Bochum ein Thema. Dabei wird oft übersehen, dass es zwar staatliche Maßnahmen und Mittel gibt, die eigentlich dafür sorgen sollten, dass niemand wohnungslos sein muss – diese aber nicht immer richtig greifen. Um die daraus resultierenden Nöte zu lindern gibt es viel Engagement – nicht nur von offiziellen Stellen.

Insbesondere zur Weihnachtszeit wird jedoch der gesellschaftliche Ausschluss sichtbar – während ein Großteil die besinnlichen Tage feiert, leiden die Obdachlosen nicht nur unter der tatsächlichen, sondern auch der gesellschaftlichen Kälte.

Auf Initiative von Michael Doering, der am Schauspielhaus Bochum als Techniker arbeitet, hat sich vor geraumer Zeit eine Vielzahl von Bochumer Kulturinstitutionen zusammengetan, um den Wohnungslosen zu Weihnachten ein Fest zu feiern.

Dem neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum, Johan Simons, war die weitere Unterstützung der Aktion Bochum hilft wichtig. Denn gesellschaftliches und politisches Engagement gehört für ihn zum Schauspielhaus dazu, wie er auf der Eröffnungspressekonferenz des Stadttheaters auf Nachfrage des Pottblogs erklärte.

Und so fand auch dieses Jahr wieder die Aktion Bochum hilft statt. Viele Bochumerinnen und Bochumer sind dem Aufruf gefolgt und haben Geschenke gepackt, die den Obdachlosen im Rahmen des großen Festes im vergangenen Monat in der Rotunde überreicht wurden.

Hier sieht man eine kleine Auswahl der Geschenke der Bochumerinnen und Bochumer und den Initiator Michael Doering:

Bochum hilft-Initiator Michael Doering und ein Teil der Geschenke

Bochum hilft-Initiator Michael Doering und ein Teil der Geschenke

Bochum hilft!-Fest in der Rotunde:

Doch sollte es in der Rotunde nicht nur die reine Geschenkeübergabe geben – auch für Unterhaltung und Speis und Trank wurde gesorgt.

Bochum hilft: Musik in der Rotunde von Samamack

Bochum hilft: Musik in der Rotunde von Samamack

Bochum hilft: Die Michael Falk-Band und Samamack in der Rotunde

Bochum hilft: Die Michael Falk-Band und Samamack in der Rotunde

Bochum hilft: Essenszubereitung

Bochum hilft: Essenszubereitung

Bochum hilft: Essen in der Rotunde

Bochum hilft: Essen in der Rotunde

Rund 250 Obdachlose waren beim Fest vor Ort in der Rotunde. Michael Doering bedankte sich im Gespräch mit dem Pottblog bei all denen, die zum Erfolg beigetragen haben. Die Liste der Organisationen, die unterstützt haben, ist lang und ist vermutlich hier nicht einmal vollständig wiedergegeben:

Ob nun die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die Obdachlosenzeitung Bodo, die Diakonie, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, die Goethe-Schule, Die Linke Bochum, das Prinz-Regent-Theater, das Schauspielhaus Bochum, die Sold Out Gallery, das Theater Rottstr. 5, die Trinkhalle, ver.di, den World Beat Club, das Zeitmaultheater usw. – das sind nur einige, die zum Erfolg beigetragen haben.

Bochum hilft: unter anderem auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO)

Bochum hilft: unter anderem auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO)

… und auch nächstes Jahr wird sich Bochum hilft engagieren – so die Bochumerinnen und Bochumer sich entsprechend beteiligen.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.