Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. Oktober 2018, 16:34 Uhr

Parkwärterhäuschen (Rechener Park, Königsallee, Bochum-Ehrenfeld) wird endgültig abgerissen #boEhrenfeld


Das Parkwärterhäuschen im Rechener Park (Königsallee, Bochum-Ehrenfeld #boEhrenfeld)

Das Parkwärterhäuschen im Rechener Park (Königsallee, Bochum-Ehrenfeld #boEhrenfeld)

Vor rund zwei Jahren gab es einen vom Verein Historisches Ehrenfeld e.V. getragenen Versuch das alte Parkwärterhäuschen in Bochum zu retten. Dieses liegt am Rande des Rechener Parks (alte Bezeichnung: Südpark) an der Königsallee im Bochumer Ehrenfeld. Das Pottblog berichtete im Juni 2016. Einen Einblick ins ehemalige Parkwärterhäuschen in Videoform gibt es auf bochum.cool von Dirk Krogull: Kurzbesuch im alten Parkwärterhäuschen in im Ehrenfeld.

Dieser Versuch scheiterte jedoch, wie der Verein mitteilte. Das bürgerschaftliche Interesse war zwar recht groß, aber das tatsächliche finanzielle Engagement von Spendern und Unterstützern war nicht ausreichend. Die logische Folge damals: Abriss.

Doch es sollte erst noch anders kommen:

Parkwärterhäuschen Rechener Park (ehemals Südpark) an der Königsallee in Bochum-Ehrenfeld (schräg von Stiepel aus kommend aufgenommen)Tatsächlich war dann eigentlich klar, dass das Parkwärterhäuschen im Rechener Park abgerissen werden sollte, wenn es keine andere Nutzungsmöglichkeit mehr gibt.

Da die vom Verein Historisches Ehrenfeld e.V. vorgeschlagene Nutzung dann nicht realisiert werden konnte, sollte das Parkwärterhäuschen – u.a. aus Gründen der Verkehrssicherheit – abgerissen werden.

Siehe dazu auch die WAZ:
Parkwärterhäuschen am Rechener Park wird abgerissen

Aufgeschobener Abriss:

In der politisch dafür zuständigen Bezirksvertretung Bochum-Mitte wurde über den geplanten Abriss informiert. Im Rahmen der entsprechenden Sitzung gab es jedoch eine Vorsprache von zwei Interessenten, die um einen Aufschub baten. Denn diese wollten ein neues Konzept der Nutzung vorschlagen und sich um die notwendigen finanziellen Mittel kümmern.

Anfang 2018 gab es dann ein Gespräch dazu, in dem nicht nur die rechtliche Situation (Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Verkehrssicherungspflicht usw.) besprochen wurde. Es ging da auch um mögliche Nutzungen des Parkwärterhäuschens als Stadtteiltreff oder Stadtteilmuseum. Man war sich einig, dass eine eigenständige Nutzung des Gebäudes (ohne den Park) nicht möglich sei. Auch die Nutzung als Lesesaal wurde angesprochen.

Seitens der Verwaltung wurde auch noch einmal betont, dass der historische Wert des Parkwärterhäuschens auch nicht sehr groß sei: Denn das was jetzt dort steht sei nicht mehr das historische Parkwärterhäuschen (welches man beispielsweise in dieser Bildergalerie vom Rechener Park/Südpark auf der Website historisches-ehrenfeld.de sehen kann) in seiner alten Form. Dies liegt daran, dass das Parkwärterhäuschen bzw. die Frontgestaltung nach dem Krieg nur sehr vereinfacht wieder aufgebaut.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben:

Die in den Gesprächen zwischen der Stadtverwaltung und den Interessenten erwähnten Fristen sind jedoch inzwischen abgelaufen. Daher teilte die Stadt Bochum nun dem Pottblog auf Nachfrage mit, dass es weiterhin Beschlusslage sei, dass das Parkwärterhäuschen abgerissen wird.

Keiner der potentiellen Nutzer konnte ein Konzept vorlegen.

Wann jetzt genau der Abriss vollzogen wird ist unklar. Es ist jedoch noch für dieses Jahr geplant.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.