Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Mai 2018, 07:54 Uhr

Lesung und Diskussion bei Correctiv in Essen: Die Schulz-Story: Warum die SPD unterging


Correctiv-Veranstaltung

Correctiv-Veranstaltung „Die Schulz-Story: Warum die SPD unterging?“ mit Buchautor Markus Feldenkirchen (DER SPIEGEL) über den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und seinen Wahlkampf.

Heute abend liest der Autor Markus Feldenkirchen (DER SPIEGEL) aus seinem Bestseller „Die Schulz Story“ und anschließend möchte man über die Zukunft der SPD reden. Welche Schlüsse beispielsweise aus der Niederlage des Kandidaten Martin Schulz gezogen werden können.

Auf der offiziellen Veranstaltungsseite (auf der man auch Tickets dazu erwerben kann) heißt es zur Veranstaltung:

Der Spiegel-Autor Markus Feldenkirchen hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz im vergangenen Wahlkampf monatelang begleitet. Sein Buch „Die Schulz-Story“ zeichnet das Bild eines Menschen in einer Maschine, die er nicht beherrscht. 150 Tage kämpfte Martin Schulz ums Kanzleramt. Sein Höhenflug war beispiellos, sein Absturz ebenfalls. Markus Feldenkirchen hat das Drama aus nächster Nähe beobachtet – sein Report erklärt Politik am realen Menschen: Was es mit einem Kandidaten macht, täglich kämpfen zu müssen; wie er sich motiviert; wie er leidet; wofür er steht und was er vertreten muss. Das Buch „Die Schulz-Story“ beschreibt die Krise der SPD – aber es zeigt auch, wie es weitergehen kann. Markus Feldenkirchen wurde für seine Arbeit mit dem Nannen-Preis ausgezeichnet. Wir wollen bei unserer Lesung mit ihm über die SPD reden, über Politik und unser Land.

Wer sich für Politik im allgemeinen und die SPD im speziellen interessiert – für den dürfte das ein vielversprechender Termin sein.

Wann?
Am heutigen Dienstag, den 8. Mai 2018, von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr.

Wo?
Der CORRECTIV Buchladen
Akazienallee 10
45127 Essen

(direkt am Hauptbahnhof)


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.