Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Mai 2016, 15:18 Uhr

DORTMUND zweipunktnull – neuer Song im Rahmen von #DOüberrascht: Morgen Livepremiere bei #dortbunt


DORTMUND zweipunktnull - Der Wolf, Marie Jo und Rich Boogie präsentieren ihren Song im Dortmunder U

DORTMUND zweipunktnull – Der Wolf, Marie Jo und Rich Boogie präsentieren ihren Song im Dortmunder U

Hier klicken um direkt zum Video am Ende des Beitrages zu gelangen!

Heute wurde im Kino des Dortmunder U ein neues Video vorgestellt – genauer gesagt ein Musikvideo. Zu Dortmund. Ja, ein Dortmund-Lied. Jetzt kann man natürlich „peinlich berührt“ sein und mal ehrlich – bei sowas kann man als Macher eigentlich nur verlieren.
Vor allem wenn „tief im Westen“, in der Nachbarstadt Bochum, die Hymne der Stadthymnen ihre musikalische Heimat hat.

Doch um eine „Hymne“ ging es den bekannten Rapper „Der Wolf“, Rich Boogie und Jo Marie gar nicht.

Der Wolf ist laut offizieller Presseinformation vor allem für das Lied „Gibt’s doch gar nicht“ bekannt – inoffiziell würde ich mal eher sagen, dass eher wegen „Oh Shit, Frau Schmidt“ war. Rich Boogie ist seit Jahren als DJ, Musikproduzent und Rapper bekannt und Marie Jo kennen vor allem BVB-Fans aufgrund diverser Lieder von und mit ihr.

Den Dreien ging es – statt einer Hymne – eher darum im Rahmen der Marketing-Kampagne Dortmund überrascht Dich auch ein musikalisches Ausrufezeichen zu setzen. Die Idee kam übrigens der musikalisch äußerst aktiven Studentin Jo Marie während eines Praktikums bei der städtischen Dortmund-Agentur, die auch für die Marketing-Kampagne verantwortlich ist.

DORTMUND zweipunktnull - Der Wolf, Marie Jo, Soeren Spoo (Dortmund Agentur) und Rich Boogie auf der Bühne im Dortmunder U

DORTMUND zweipunktnull – Der Wolf, Marie Jo, Soeren Spoo (Dortmund Agentur) und Rich Boogie auf der Bühne im Dortmunder U

Unter dem Motto „Dortmund zweipunktnull“ ist „das neue Dortmund“ das Thema (auch wenn man bei den Versionsnummer inzwischen weiter ist – unter 4.0 geht es eigentlich nicht mehr) und insofern tauchen da Bier, Kohle und Stahl eher in der Vergangenheit auf und der Fußball wird in Form von Borussia Dortmund (BVB) auch nur kurz angeschnitten.

Wer sich das (unten eingebundene) Video anschaut, der wird eigentlich fast alles erkennen (selbst Bochumer erkennen da viel wieder!) und natürlich könnte man sich fragen, warum bestimmte negative Aspekte, die mit Dortmund gerne verbunden werden, nicht erwähnt werden. Da gibt es natürlich mehrere Antwortmöglichkeiten – die zynische wäre es, dass es halt nicht überraschend wäre, wenn man Nazis thematisiert.

DORTMUND zweipunktnull: Setfoto mit Marie Jo am Hauptbahnhof

DORTMUND zweipunktnull: Setfoto mit Marie Jo am Hauptbahnhof

Ob man solche Auseinandersetzungen in einem solchen Lied haben möchte – das sei jetzt mal dahingestellt. Und natürlich ist die Frage, ob einem das Lied gefällt, vor allem auch eine Geschmacksfrage. Musikalisch gesehen hat das Lied gute Beats und man kann gut reinhören. Der Gegensatz zwischen Marie Jos zuckersüßer Stimme und dem Sprechgesang des Wolfes bzw. von Rich Boogie bildet einen „akustischen Hinhörer“ (Hingucker kann man das ja nicht wirklich nennen).

DORTMUND zweipunktnull: Coverfoto mit: Der Wolf, Marie Jo und Rich Boogie

DORTMUND zweipunktnull: Coverfoto mit: Der Wolf, Marie Jo und Rich Boogie

Das dazugehörige Video, in dem übrigens auch Bruno „Günna“ Knust auftaucht, wurde in Sachen Wiedererkennungswert schon erwähnt. Aber auch die Technik dazu ist gelungen. Bis auf ein paar unglückliche Schnitte am Ende, die den Drohnenflug vom Dortmunder U und dem Gesangstrio dort, irgendwie „entwerten“.

DORTMUND zweipunktnull live – im Rahmen des DORTbunt-Festivals

Die offizielle Live-Premiere findet im Rahmen des DORTbunt-Festivals am 7. und 8. Mai 2016 statt. Dann wird man das Lied wie folgt hören können:

  • am Samstag, den 7. Mai um 19:45 Uhr am Friedensplatz
  • am Sonntag, den 8. Mai um 15:00 Uhr am Platz von Netanya

DORTMUND zweipunktnull – schon vorher im Dortmunder U live

Beim Pressegespräch ging es aber auch schon mal vorab auf die Bühne. Hier zwei kurze Ausschnitte dazu:


DORTMUND zweipunktnull – das Video

Jetzt aber endlich das Video hier direkt eingebunden:


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Eyup Korku @ 12. Juni 2016, 13:17 Uhr

    Cooler Song, den hab ich mir schon angehört :)
    Gefällt mir


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.