Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. März 2016, 16:40 Uhr

Das Leben des Brian heute im Riff am Bermuda3eck in Bochum (Filmfest gegen religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz)


Filmfest gegen religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz, Quelle: religionsfrei-im-revier.de

Filmfest gegen religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz, Quelle: religionsfrei-im-revier.de

Schon seit Jahren kämpft der Rentner (so die WELT) bzw. Mulifunktionär Martin Budich (hier für die Initiative Religionsfrei im Revier) dagegen an, dass die Kirchen hierzulande ganz besondere Privilegien genießen.

Plakat: "Filmfest gegen religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz" - im Bermuda3eck Bochum fotografiertNicht nur, dass die Kirchen als Arbeitgeber sich in private Aspekte ihrer Mitarbeiter einmischen (was ein ganz besonders deutliches Beispiel ist) – auch die so genannte „religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz“ gehört dazu.

Denn an stillen Feiertagen wie dem heutigen Karfreitag dürfen bestimmte Filme nicht öffentlich gezeigt werden (und Tanzveranstaltungen sind auch verboten). Neben Filmen wie „Heidi“ (ja, wirklich!) oder „Dumm und dümmehr (2)“ (Teil 1 ist erlaubt…) darf auch der epische Monty Python-Film Das Leben des Brian nicht gezeigt werden.

Seit einigen Jahren zeigt daher die Initiative Religionsfrei im Revier diesen Film öffentlich – und es gab auch schon Ärger deswegen mit der Stadt Bochum, die die Einhaltung der Gesetze in diesem Fall zu überwachen hat. Doch genau das ist das Ziel von Martin Budich denn letztendlich will er die Frage, ob es eine religiöse Bevormundung durch das Feiertagsgesetz überhaupt hierzulande geben darf, durch das Bundesverfassungsgericht klären lassen.

Insofern ist es nur konsequent, dass der heutige Termin etwas größer dimensioniert wurde und auch durch Aushänge (siehe Bild) aber auch durch Pressemitteilungen und die entsprechende Berichterstattung beworben wird. So kann zumindestens niemand behaupten, dass er davon nichts gewusst habe… ;)


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.