Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Februar 2016, 06:23 Uhr

DFB-Pokal: Kein Wunder von Bochum: VfL verliert unglücklich (wirklich!) gegen Favorit FC Bayern München mit 0:3! #BOCfcb #dfbpokal #meinVfL


Schal DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München

Schal DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München

Auf dieses Spiel haben die Fans des VfL Bochum lange hingefiebert. Nachdem die Auslosung für das Achtelfinalspiel klar wurde, blickten viele zur Castroper Straße denn natürlich war klar: das Spiel wird endlich mal wieder ausverkauft sein!

Man kann sich natürlich fragen ob das vom Verein gewählte Procedere (siehe auch die entsprechenden Berichte im Pottblog dazu: I, II und III) das richtige war. Aber im Grunde genommen kann man den Verein für die Grundidee, dass vor allem die Fans, die ihre Leidenschaft durch eine Dauerkarte und/oder eine Vereinsmitgliedschaft bzw. eine Mitgliedschaft in einem offiziellen Fanclub zeigen, berücksichtigt werden soll richtig war. Allen Unkenrufen zum Trotz sind dennoch auch noch Karten in den freien Verkauf gegangen, so dass sich eigentlich niemand beschwerden kann (aber wenn man sich über das Thema nicht irgendwie beschweren kann, dann …).

Zurück aber zum eigentlichen Thema:
Etwas mehr als fünf Jahre ist die letzte Begegnung der beiden Vereine im DFB-Pokal her (siehe auch: DFB-Pokal: Der VfL Bochum hat beim 1:2 gekämpft und nicht nur der FC Bayern München hat’s gesehen) – und vom Ergebnis her unterscheiden sich beide Spiele leider nicht wirklich, denn:

Der VfL Bochum hat verloren!

Aber wie auch bei der letzten Partie war es – auch wenn das Ergebnis im Endeffekt vielleicht so aussah. Die erste Halbzeit hat der VfL Bochum sehr gut mitgespielt und war meiner – klar subjektiven – Meinung nach eher am ersten Tor dran als die Gäste aus Bayern. Dann kam es jedoch zum Wendepunkt im Spiel: Ich will mich da gar nicht genauer und wertend zu äußern (von meinem Platz her sah man das eh nicht richtig), aber ab diesem Zeitpunkt, war klar, dass der VfL in die Defensive gerät. Obwohl man natürlich konstatieren muss, dass die VfL-Fans noch mit Hoffnung in die Halbzeit gingen – denn den Elfmeter von Thomas Müller konnte Bochums Keeper Manuel Riemann halten.

Das der FC Bayern München eine Hälfte lang dann mit einem Mann mehr spielte, zahlte sich für die Gäste am Ende dann aus. Insofern war dann irgendwann klar, dass es heute kein Wunder von Bochum geben würde.

Nie wieder Block D:

DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München (Ticket)Für das Spiel stand ich einige Stunden am Erstverkaufstag an und war dann am Ende froh, dass ich noch zwei Sitzplatzkarten bekommen habe. Es soll auch Leute gegeben haben, die in der Schlange standen, aber dann nach einigen Stunden Wartezeit diese verließen, weil ihnen das ganze zu lange dauerte und es das Gerücht gab, dass es nur noch Stehplatzkarten gibt.

Leider gab es zu dem Zeitpunkt keine Tickets mehr in den Blöcken, wo ich eigentlich gerne hin wollte. Und dummerweise hatte ich nicht ganz richtig geschaltet und nicht realisiert, dass Block D direkt am Gästeblock lag. Und so erlebte ich eigentlich kein Heimspiel, sondern eher ein Spiel im Auswärtsblock, denn man konnte das rot-weiße in den Augen der anderen Fans sehen…

Wobei man auch sagen muss, dass viele der FCB-Fans auch den blau-weiß-rot-weißen Freundschaftsschal trugen… Einen Schal zu einer Fanfreundschaft, die man nicht unbedingt nur positiv sehen kann (siehe auch diesen Beitrag dazu).

DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München (Block D - die Bayern-Fans)

DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München (Block D – die Bayern-Fans)

Blau und Weiss zur Sensation:

DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München (Blau und Weiss zur Sensation)

DFB-Pokal: VfL Bochum vs. FC Bayern München (Blau und Weiss zur Sensation)

Vor dem Spiel gab es von den Bochumer Fans eine schöne Choreographie unter dem hoffnungsvollen Motto Blau und Weiß zur Sensation. Das sollte jedoch leider wirklich nur eine Hoffnung bleiben und sich nicht realisieren lassen…

Antwort der FC Bayern München-Fans:

Die Antwort der Bayern-Anhänger in Block E war aber – das muss man zugestehen – gar nicht unkreativ, wie man am Wechselbanner sehen konnte, welches an der Blockgrenze aufgehangen wurde.

Das ganze ist nachfolgend in zwei Tweets dokumentiert:

Ihr wollt uns aus dem Pokal werfen?

Lernt erstmal Bier brauen!


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.