Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 9. Februar 2016, 07:23 Uhr

Video zur Pressekonferenz: Schauspielhaus Bochum bekommt – wie erwartet – Johan Simons ab 2018 als neuen Theater-Intendanten


Pressekonferenz mit Johan Simons, dem designierten neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum

Pressekonferenz mit Johan Simons, dem designierten neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum

In den vergangenen Wochen wurden die Stimmen lauter, wonach so langsam aber sicher die Nachfolge des scheidenden Anselm Weber geklärt werden müsse. Schon Ende Januar zeigte Dirk Krogull von bochum.cool, dass das Internet ein schnelles Medium ist und spekulierte darüber, dass Johan Simons neuer Schauspielhaus-Intendant in Bochum werden könnte – deutlich vor der regulären Presse. Auch in Theaterkreisen wurde darüber spekuliert – wobei das Gedankenspiel dazu, welches u.a. auf der TV-Serie „Fackeln im Sturm“ basierte, dann unter Umständen doch um eine Ecke zuviel gedacht war…

Sei es drum – zuletzt pfiffen es immer mehr Spatzen von den Dächern: Johan Simons, derzeit u.a. Intendant der Ruhrtriennale soll neuer Intendant des Schauspielhauses Bochum werden.
Die pfeifenden Spatzen – aus dem Verwaltungsrat? – bestätigten dann auch vermutlich ungewollt die Aussagen des Kulturdezernenten, dass es alleine aus Verschwiegenheitsgründen von Vorteil sei, wenn nicht viele Personen in eine solche Angelegenheit involviert seien.

Am Freitag war es dann endlich soweit – der Verwaltungsrat stimmte offiziell der Berufung von Johan Simons zum neuen Intendanten zu (und für die Übergangszeit wurde Chefdramaturg Olaf Kröck zum Interims-Intendanten gewählt) und auch wenn das ganze eigentlich noch nicht in trockenen Tüchern ist, kann man davon ausgehen, dass es genau so kommen wird. Denn im Verwaltungsrat des Schauspielhauses sitzen die Kulturpolitiker der großen Fraktionen im Bochumer Stadtrat, der noch offiziell seine Zustimmung erteilen muss.
Nachdem der Verwaltungsrat sich einstimmig für Johan Simons ausgesprochen hatte, wäre es eher merkwürdig, wenn der Rat dieser Vorentscheidung nicht folgen würde (nur die – nicht im Verwaltungsrat vertretenen – FDP und die Stadtgestalter Bochum halten die Entscheidung für Johan Simons nicht für zukunftsweisend, sind aber im Rat in der deutlichen Minderheit).

Das iPad zeichnet die Pressekonferenz mit Johan Simons, dem designierten neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum, auf.

Das iPad zeichnet die Pressekonferenz mit Johan Simons, dem designierten neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum, auf.

Video: Pressekonferenz mit Johan Simons

Der Stadtsprecher, Thomas Sprenger, führte durch die Pressekonferenz mit dem Oberstadtdirektor und Kulturdezernenten Michael Townsend – und natürlich auch mit Johan Simons, dem designierten neuen Intendanten des Schauspielhauses Bochum.
Nachdem Townsend die Rahmenbedingungen und die Verpflichtung selbst kommentierte, gab Simons einen ersten Eindruck davon ab, was man mit ihm als neuen Intendanten zu erwarten habe:

Leider betonte Kulturdezernent Michael Townsend erst nachdem die Kameras aus waren, dass die so genannte „Red Bull-Connection“ um Matthias Hartmann, dem eine Rückkehr nach Bochum nachgesagt wurde, eigentlich nur eines sei: eine Ente. Aber die hat ja bekanntlich auch Flügel. 😉


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 9. Februar 2016, 08:04 Uhr

    […] Vonovia gegen Deutsche Wohnen…BZ Bochum: Video zur Johan Simons Pressekonferenz…Pottblog Bochum: Tanzfestival wechselt nach Bochum…Der Westen Dortmund: Raum der Stille – […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.