Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 9. Mai 2015, 07:55 Uhr

BO-litik: Wette der Stiepeler Landjugend gegen Christian Haardt (CDU), grünes Frühlingsfest in Wattenscheid, neuer OB-Kandidat, Inklusions-Talk #kw15bo #ratBO


Rathaus der Stadt Bochum

Rathaus der Stadt Bochum

Unter dem Motto „1000 PS auf Bochums Straßen“ hatte die neu gegründete Stiepeler Landjugend dem örtlichen Ratsmitglied und Landtagsabgeordneten, Christian Haardt (CDU), eine Wette angetragen: Man wettet, dass man es schafft, 1000 PS in Form von Traktoren zusammen auf Bochums Straßen zu bringen.
Für den Fall, dass die Landjugend ihre Wette gewinnt, wird Christian Haardt ein Grillfest für die Stiepeler Landjugend ausrichten. Im Gegenzug wird die Landjugend im Falle einer Niederlage an einem Wochenende durch Stiepel streifen und Müll und Unrat im Stadtteil beseitigen.

Am heutigen Samstag, dem 9. Mai 2015 wird sich entscheiden, wer die Wette gewinnt. Um 10:00 Uhr werden sich die Mitglieder der Landjugend – hoffentlich mit ausreichenden Traktoren – im Stadtteil treffen und dann gemeinsam nach Bochum fahren. Um 11:00 Uhr wird dann Christian Haardt den Korso vor dem Bergbaumuseum erwarten.

***

Der Ortsverein Wattenscheid der Grünen lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum „Grünen Frühlingsfest“ ein, das am heutigen Samstag, den 9. Mai 2015, ab 15.00 Uhr auf dem Bismarckplatz in Wattenscheid stattfindet.

Neben einem Bühnenprogramm und mehreren Ständen Wattenscheider Einrichtungen (Diakonie Station, Kindergarten Centrumplatz, Eine-Welt-Laden, Plan B und anderen) präsentieren sich der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr WAT-Heide (u.a. mit einer Spritzenwand für Kinder) und das Infomobil des USB.
Außerdem ist das Spielmobil des Stadtsportbundes inkl. Hüpfburg ebenfalls vor Ort.

Ehrengast der Veranstaltung ist die grüne Spitzenkandidatin für die Oberbürgermeisterwahl, Monika Engel. Für das leibliche Wohl gibt es Biocurrywurst und Pommes, Kaffee und Kuchen, ein Bier- und Getränkestand und die Bioküche aus Höntrop. Am gemeinsamen Stand von Grüner Jugend und Grüner Hochschulgruppe werden frische Cocktails zubereitet.

Als Höhepunkt des Festes gibt es ab 18.30 Uhr Livemusik mit Reverend D. and the Steepers.

***

In der vergangenen Woche fand eine Aktion der Lebenshilfe Bochum statt auf der Bühne am KAP (Konrad-Adenauer-Platz) des Bermudadreiecks statt. Unter dem Motto „Rock for Inclusion“ ging es um die Belange von Menschen mit Handicap und wie beispielsweise leichte Sprache im Verwaltungshandeln diesen hilft. OB-Kandidat Thomas Eiskirch (SPD) berichtet auf seiner Website darüber: Leichte Sprache ist nicht einfach – aber wichtig: Thomas Eiskirch bei der Gesprächsrunde der Lebenshilfe Bochum.

Mit ihm standen auf der Bühne der von der CDU nominierte OB-Kandidat Klaus Franz, die von den Grünen nominierte OB-Kandidatin Monika Engel, der unabhängig kandidierende und von 420 Bochumer Bürgerinnen und Bürgern unterstützte Wolfgang Wendland sowie Omid Pouryousefi, der sich selbst ins Rennen gebracht hatte (siehe auch den Beitrag Video: Omid Pouryousefi im Interview – Warum noch ein SPD-Mitglied in Bochum Oberbürgermeister werden will).

Nicht auf der Bühne war jedoch Horst Hohmeier, der von der Linkspartei nominierte OB-Kandidat – der aber vor Ort war. Anscheinend war seine Einladung untergegangen, so dass eine rechtzeitige Rückmeldung nicht erfolgte – das er jedoch nicht dennoch auf die Bühne durfte, verwunderte ein wenig…

***

Nicht wundersam war das Fehlen von Günter Gleising (Soziale Liste) auf der KAP-Bühne. Denn zu dem Zeitpunkt galt Günter Gleising nur als potentieller OB-Kandidat. Eigentlich hatte er noch vor einigen Wochen und Monaten mitgeteilt (siehe auch den Beitrag Bochum: Erster Politiker erklärt, dass er Oberbürgermeister(kandidat) werden will), dass er sich eine erneute Kandidatur um das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Bochum für die Soziale Liste vorstellen könne – „aber nur wenn diese von der Partei die Linke unterstützt würde. Auch die Unterstützung der Piraten wäre wünschenswert.“

Die Linkspartei nominiert ihren eigenen OB-Kandidaten (den oben erwähnten Horst Hohmeier), die Piratenpartei unterstützt die Kandidatur von Wolfgang Wendland – und getreu dem adenauer’schen Motto „Was stört mich mein Geschwätz von gestern?“ wird jetzt Günter Gleising trotz nicht-Erfüllung seiner Bedingungen antreten…


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 9. Mai 2015, 11:49 Uhr

    […] – Worüber nicht geredet werden soll…Bo Alternativ Bochum: Neuer OB-Kandidat…Pottblog Dortmund: Polizei wertet neue Videos zu Nazi-Schmähungen aus…Der Westen Duisburg: Pro NRW […]


  2. (2) Kommentar by Christian @ 9. Mai 2015, 13:05 Uhr

    Wundert sich wirklich noch jemand, dass die CDU in Großstädten nichts mehr gerissen kriegt?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.