Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 22. Januar 2015, 18:05 Uhr

Neue „Marke Bochum“ vorgestellt: sieht gut aus & kann auch (tlw.) frei verwendet werden! #MarkeBochum


Dachmarke Bochum

Dachmarke Bochum

Heute wurde (erst mittags in einem Pressegespräch und nachher während der Ratssitzung) die neue Marke Bochum vorgestellt. Nach einer eher als verunglückt angesehenen Imagekampagne Bochum macht jung1 ist das tatsächlich diesmal ein großer Wurf.

Schön auch, dass die so genannte „Gruppe Bochum“ beim Gestaltungswettbewerb sich durchgesetzt hat.

Die neue Marke greift dabei eines der prägenden Elemente des Bochumer Wappens auf – das Buch. Aber das Buch ist hier aufgeschlagen und eher abstrakt dargestellt. Das Markenlogo wird jedoch nicht alleine genutzt.

Dabei geht es nicht nur um eine neue Wort-/Bildmarke (die oben abgebildet ist), sondern um eine gesamte „Markenfamilie“:

Dachmarke Bochum:

Oben ist die Dachmarke Bochum abgebildet – hier nachfolgend aber mal in Verbindung mit einem Bild:

Dachmarke Bochum mit Skyline

Dachmarke Bochum mit Skyline

Marke Bochum für die Stadtverwaltung und die Ämter:

Für die Stadtverwaltung und ihre Ämter (aber auch für die Bezirke als politische Einheiten) gibt es jedoch ein anderes Logo.

Variante für die Stadtverwaltung und der Ämter der Marke Bochum

Variante für die Stadtverwaltung und der Ämter der Marke Bochum

Das verwendete Blau was hier etwas dunkler ist, wurde im Pressegespräch als „royalblau“ bezeichnet. Besser als königsblau – wir sind hier ja schließlich in Bochum…

Marke für die städtischen Gesellschaften:

Auch die städtischen Gesellschaften wie z.B. Bochum Marketing selbst bekommen eine Variante des Logos:

Variante der Marke Bochum für städtische Gesellschaften - hier: Bochum Marketing

Variante der Marke Bochum für städtische Gesellschaften – hier: Bochum Marketing

„Freie“ Marke für Dritte:

Frei verwendbar für Dritte ist eine weitere Variante – nur das Buch und dadrunter BO für Bochum.

Das schöne an diesem Logo ist, dass es grundsätzlich frei verwendbar sein soll. Jedoch gibt es da ein paar Richtlinien für die freie Marke BO – ganz so frei ist das dann also eher nicht, das gilt beispielsweise auch für die Farbgebung oder dem „Schutzraum“ drum herum. Hier nebenstehend ist es wahrscheinlich auch nicht richtig verwandt, wobei das hier ja eine Berichterstattung dadrüber ist. :)

Grundsätzlich ist das mit dem freien Logo sehr zu begrüßen. Vor allem, dass es nicht so überreguliert ist wie damals das Ruhr 2010-Community-Logo der Kulturhauptstadt Ruhr.2010, das einerseits nicht mal toll aussah und andererseits dann auch große Hürden aufwies.

Inwiefern das mit dem freien BO-Logo anders wird, das muss man sehen – denn es gibt ja schon ein paar Richtlinien wie man oben sieht.

Erstes Fazit:

Das was die „Bochum Gruppe“ mit der neuen Marke Bochum2 geschaffen hat, das gefällt mir recht gut.

Auch und gerade das „freie“ Logo gefällt mir, wobei man da natürlich prüfen muss, inwiefern man es wirklich frei verwenden kann. Aber da fällt mir für das Pottblog schon was ein.

Auch die Ruhrbarone berichten über die neue Marke.

Imagefilm zur „Marke Bochum“

Nachfolgend der Imagefilm zur „Marke Bochum“:

Auch die Website marke-bochum.de ist jetzt erreichbar.

Dokumentation: Pressegespräch zur neuen Marke Bochum

Nachfolgend die Tweets zum heutigen Pressegespräch zur Marke Bochum – da fällt dann auch mal das Wort „Sperrfrist“. 😉

  1. die ich persönlich eher gut fand! []
  2. die Website sollte ab 18 Uhr freigeschaltet werden, bisher ist sie es noch nicht… []

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Die neue “Marke Bochum”: Horrende Kosten? Abschaffung des Wappen? Ein paar Klarstellungen… #MarkeBochum » Pottblog @ 10. Februar 2015, 17:25 Uhr

    […] wenigen Wochen wurde die neue Marke Bochum vorgestellt (siehe auch die Blogbeitrag Neue “Marke Bochum” vorgestellt: sieht gut aus & kann auch (tlw.) frei verwendet werden! #M…). Erst in einem denkwürdigen Pressegespräch und dann offiziell in der Ratssitzung. Wer – […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.