Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Mai 2014, 16:10 Uhr

„Fußball kennt nur eine Sprache“: Erfolgreiches Benefiz-Spiel zwischen DJK Teutonia Ehrenfeld und einer Auswahl der Knappschaft


DJK Teutonia Ehrenfeld III und KnappschaftAm gestrigen Dienstag fand um 17:00 Uhr im Rahmen des Integrationsprojektes Fußball kennt nur eine Sprache ein Benefiz-Spiel zwischen DJK Teutonia Ehrenfeld (3. Mannschaft) und einer Auswahl der Knappschaft1 statt.

Die 3. Mannschaft der Teutonen integriert seit einiger Zeit vorbildlich Fußballspieler aus dem nahegelegenen Flüchtlingsheim und gemeinsam freute man sich über das sichtbare Zeichen der Knappschaft gegen eine rechte Demonstration vor der Flüchtlingsunterkunft Anfang des Jahres (siehe diesen Beitrag). Aus dem daraus entstandenen Kontakt wurde die Idee eines Benefizspiels zwischen der Teutonen und der Knappschaft-Bahn-See geboren, welches gestern dann stattfand.

Trotz des eher bescheidenen Wetters (bis kurz vor Anpfiff schüttete es noch und ab der zweiten Hälfte ging es mit dem Regen weiter) kamen einige dutzend Gäste und neben Freunden und Mitgliedern der Teutonia sowie Mitarbeitern der Knappschaft waren auch Vertreter des Fußballkreises Bochum sowie fußballinteressierte Kommunalpolitiker vor Ort und unterstützen das Integrations-Projekt durch Spenden (durch den Erwerb von Speisen und Getränken).

Die beiden Teams Teams DJK Teutonia Ehrenfeld III und Knappschaft

Die beiden Teams Teams DJK Teutonia Ehrenfeld III und Knappschaft

Nachfolgend eine Zusammenstellung der live von dort geposteten Beiträgen bei Twitter zum Benefiz-Spiel mit weiteren Anmerkungen:

  1. meinem Arbeitgeber []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.