Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 15. Mai 2014, 06:40 Uhr

Oberbürgermeister Ullrich Sierau (Dortmund) im Interview zum DFB-Pokalwochenende des BVB in Berlin und Dortmund #FinaleBVB


Pressekonferenz der Stadt Dortmund zum Pokalwochenende #FinaleBVB mit OB Ullrich SierauGestern fand eine Pressekonferenz der Stadt Dortmund statt, bei der die Vertreter der Stadt, der maßgeblichen Behörden und von Borussia Dortmund die Planungen zum kommenden Wochenende, was ganz im Zeichen des DFB-Pokalfinalspiels in Berlin steht, bekanntgaben.

Bekanntlich spielt im Berliner Olympiastadion Borussia Dortmund (BVB) gegen den FC Bayern München (FCB) – und wenn es nach den Leuten gestern im „Saal der Städtepartnerschaften“ (im Rathaus von Dortmund) geht, dann gewinnt auch der BVB nach 2012 erneut den DFB-Pokal gegen „den Verein aus dem Südosten Deutschlands“.

Von der gestrigen Pressekonferenz berichtete das Pottblog bereits (Live: Pressekonferenz der Stadt Dortmund zum Pokalwochenende beim #FinaleBVB (Public Viewing in Dortmund und ggf. Autokorso)); im Anschluss daran standen die Teilnehmer – OB Ullrich Sierau, der „erste BVB-Fan der Stadt“ voran – für Interviews zur Verfügung (wobei Dr. Christian Hockenjos von Borussia Dortmund eher abreisen musste – denn sinngemäß konnte er sagen: „Berlin – Berlin – ich fahre nach Berlin).

Nachfolgend das Interview mit Dortmunds OB Ullrich Sierau, in dem er erklärt wie das Spiel ausgeht (und wer die Tore macht), wie man den Samstag in Dortmund verbringen kann und was dann am Sonntag los ist – und was es damit auf sich hat, dass sein Amtskollege aus München ihm nicht (vor Ort) gratulieren kann:


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.