Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. März 2014, 10:37 Uhr

Das Steigerlied (vom BKV Glückauf Gerthe und Armin Rohde) für Elli Altegoer und Simon Haß ihrem Nachfolger im Tante-Emma-Laden


Elli Altegoer (Mitte), Simon Haß (rechts), Armin Rohde (links) und die Knappen vom BKV Glückauf Gerthe

Elli Altegoer (Mitte), Simon Haß (rechts), Armin Rohde (links) und die Knappen vom BKV Glückauf Gerthe

Gestern endete eine Ära im Bochumer Ehrenfeld bzw. in ganz Bochum. Elli Altegoer, die für ihren Kiosk bzw. Tante-Emma-Laden an der Königsallee über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, hat sich offiziell verabschiedet. Seit mehreren Jahrzehnten war Elli Altegoer für ihre Kunden aus dem Ehrenfeld da – und auch viele Mitarbeiter und Künstler des Schauspielhauses Bochum schauten gerne bei ihr regelmäßig vorbei – bei pott2null.de hieß es daher schon, dass die „wichtigsten Kritiker des Bochumer Schauspielhauses […] nicht bei der FAZ oder der Zeit [sitzen]“, sondern sich eben bei Elli Altegoer in ihrem Tante-Emma-Laden treffen.
Für die nahen Nachbarn war Elli Altegoers Laden immer auch die Möglichkeit „noch Einkauf mit Herz“ (so die Welt) zu erleben (siehe auch den Beitrag in der ZDFmediathek).

Ursprünglich plante sie schon 2013 (siehe auch DerWesten) ihr Büdchen aufzugeben, doch es kam dann doch anders:

Simon Haß, der Betreiber des Baristoteles am Hans-Ehrenberg-Platz in Bochum, will den Laden jetzt übernehmen (siehe auch DerWesten und gestern am 28. Februar 2014 fand das große Abschiedsfest von und mit und vor allem für Elli Altegoer statt.

Ehrenmitgliedschaft für Elli Altegoer im BKV Glückauf GertheNeben vielen Stammkunden aus der Nachbarschaft, war auch die Politik (Medienberichten zufolge Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz, wie auch der Ehrenfelder Ratsherr Friedhelm Lueg) vor Ort. Außerdem kam unter anderem eine Delegation vom Bergmanns-Kameradschafts-Verein (BKV) Glückauf Gerthe vorbei und der Schauspieler Armin Rohde, der Elli Altegoer mal als „Rakete vom Ehrenfeld“ bezeichnete.

Der BKV Glückauf Gerthe, der Elli Altegoer gestern auch für die „beispielhafte Erfüllung der bergmännischen Tugenden wie Hilfsbereitschaft, Solidarität und menschliches Miteinander“ ehrte und zum Ehrenmitglied machte, sang auch mehr als ein Ständchen für Elli Altegoer:

Das Steiger-Lied des BKV Glückauf Gerthe (und von Armin Rohde) für Elli Altegoer und Simon Haß

Zum neuen Laden erklärte Simon Haß im Gespräch mit dem Pottblog, dass man jetzt erstmal renovieren müsse, was natürlich eine gewisse Zeit beanspruchen würde – schließlich gibt es das Baristoteles weiterhin.
Die Neueröffnung mit neuem Konzept ist nun für den Mai 2014 angestrebt.

PS: Ob Elli Altegoer tatsächlich vielleicht Elly Altegoer heißt weiß ich nicht – beide Schreibweisen finden sich regelmäßig überall. Jetzt auch in diesem Artikel. 😉


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Links anne Ruhr (23.04.2014) » Pottblog @ 24. April 2014, 14:23 Uhr

    […] schon Herbert Grönemeyer – Ellis Kult-Kiosk gerettet! (Bild.de) – Siehe auch den Pottblog-Bericht vom 1. März 2014 […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.