Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. Februar 2014, 12:39 Uhr

Gleich: Demonstration gegen die “Kameradschaft Volkssturm Deutschland” (in Bochum vor einer Flüchhtlingsunterkunft)


Knappschaft demonstriert gegen Nazis

Knappschaft demonstriert gegen Nazis

Am heutigen Samstag findet um 14:00 Uhr eine Demonstration der so genannten „Kameradschaft Volkssturm Deutschland“ an der Wohlfahrtstraße in Bochum (in direkter Nähe zum Bomin-Haus der Knappschaft) statt.

Um gegen diese Demonstration laut und deutlich Farbe zu bekennen, haben diverse Organisationen vor Ort aufgerufen gegen die Kameradschaft zu demonstrieren (siehe auch bochumgegenrechts.de (und deren Infoblatt für Anwohner), bo-alternativ.de, spd-bochum.de).

Auch die Knappschaft demonstriert quasi mit, siehe Bild oben und den nachfolgenden Tweet:


Die Knappschaft erklärt dazu:

Knappschaft demonstriert gegen Nazis
Erstmals politische Botschaft am Knappschafts-Hochhaus

Buchstaben von fast zwei Meter Größe: in 75 Meter Höhe wurden sie von Fachleuten angebracht. Erstmals nutzt die Bochumer Knappschaft die Fassade ihres Hochhauses an der Königsallee für eine politische Aussage: „Wir gegen Nazis – Knappschaft“ prangt dort seit heute auf den vier oberen Etagen des 20stöckigen Gebäudes. Hintergrund ist die Demonstration einer rechtsextremen Splittergruppe am Samstag an der Königsallee. „Wenn wieder rechtsextremes Gedankengut auf der Straße geschrien wird, sind wir alle gefordert“, so Dr. Georg Greve, Erster Direktor der Knappschaft-Bahn-See. „Auch wenn es ungewöhnlich für eine Sozialversicherung ist, sich in dieser Frage zu positionieren: Als Bochumer wollen wir hier in unserer Stadt keine Nazis haben!“


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.