Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. Januar 2014, 22:20 Uhr

Pottblog: Statistik zu 2013


Alternatives Pottblog-LogoIm Fernsehen kommen die Jahresrückblicke ja gerne immer schon Anfang Dezember, so dass dann am Ende des Jahres das passieren kann, was in den Jahresrückblicken nicht mehr auftaucht.

Hier im Pottblog ist das etwas anders, ich habe mir erst jetzt in 2014 mal ein bisschen die Zahlen angeschaut, die unter Umständen interessant sein dürften:

Meistgelesene Beiträge

  1. Bundespolizei setzt im Kölner Hauptbahnhof Landtagsabgeordneten der Piratenpartei fest, weil er einen Rewe to go-Laden fotografiert hat!
  2. Nike+ FuelBand aus Deutschland über store.nike.com direkt für 129,- £ bei Nike online wieder bestellbar (Beitrag aus 2012)
  3. DFB-Pokal bei Sky: Warum das Wort “komplett” in Sachen HD nicht wirklich komplett bedeutet…
  4. Borussia Dortmund (BVB): Das neue Trikot 2013/2014 von Puma!
  5. Facebook zeigt plötzlich Neuigkeiten von Freunden nicht mehr an (Beitrag aus 2011)
  6. Vorsänger der Ultras Gelsenkirchen macht Werbung für die schwarzgelbe Karte oder aber: Sparda Bank-West verärgert Fans von Borussia Dortmund (Beitrag aus 2011)
  7. Puma präsentiert das Champions League-Trikot von Borussia Dortmund (BVB) für die Saison 2013-2014
  8. Teletype (TTY)-Symbol auf dem Apple iPhone endlich abgeschaltet (Beitrag aus 2012)
  9. Deutsche Telekom: Wird bald nicht nur Neukunden, sondern auch 11 Millionen Altkunden das Breitband-Internet gedrosselt? #Drosselkom

Damit hatte ich ungefähr auch gerechnet, was mich jedoch wundert ist, dass der zuletzt verlinkte Beitrag zur geplanten Drosselung der Telekom-Kunden nur auf Platz 10 gelandet ist. Aber okay, es mag vielleicht sein, dass das Pottblog eines der ersten Medien war, was darüber in dieser Form berichtete – verlinkt wurden jedoch oft andere bzw. manchmal gar nicht. Aber das ist ja leider nichts neues…

Die meisten Besucher kommen aus…

  1. Dortmund
  2. Berlin
  3. Bochum
  4. Essen
  5. Köln
  6. München
  7. Hamburg
  8. Düsseldorf
  9. Frankfurt
  10. Stuttgart

Bei den ausländischen Städten führt Wien vor Zürich, Moskau, London, Graz und Linz. Witzig dabei, dass aber selbst Städte wie Phoenix (in den USA) vor manchen Ruhrgebietsstädten rangieren. Aber schön, dass endlich eine Ruhrgebietsstadt führt – sonst war Berlin immer auf Platz 1, aber diesmal wurde die Bundeshauptstadt knapp von Dortmund geschlagen. Würde man das gesamte Ruhrgebiet als Metropole Ruhr zusammenzählen, wäre es natürlich sehr eindeutig auf Platz 1.

Die meisten Besucher nutzen…

… ganz normale stationäre (oder mobile) Computer (74,4 %). Die mobile Nutzung (also via Smartphones) liegt bei 15,7 % und Tablets (die ja auch irgendwie mobil sind) wurden von 9,9 % der Besucher genutzt.

Wenn man sich die potentielle mobile Nutzung (Smartphones und Tablets) zusammen anschaut, dann kommen über 34 % der Zugriffe über ein iPad, über 31 % über ein iPhone, dann folgen mit weitem Abstand (unter der 5 % Hürde!) diverse Samsung Galaxy-Modelle (S III, S II, S IV, S III mini, Google Nexus 4). Es überrascht daher nicht, dass über 67 % der Besucher iOS als Betriebssystem und mehr als 31 % Android nutzten. Mit etwas über 1,4 % folgt Windows Phone vor BlackBerry (0,2 %) und anderen Systemen.

Bei den Browsern (jetzt wieder alle Besucher – also nicht nur die mobilen Nutzer) führt Firefox mit über 35 %, dann folgt Safari mit über 23 % vor Chrome (19 %) und dem Internet Explorer (13 %). Auf Betriebssystemebene führt Windows (60 %) vor iOS (17 %), MacOS (11 %) und Android (knapp 8%). Der Rest liegt deutlich unter 5 % und nennt Exoten wie OS/2, Symbian, Firefox OS, Playstation Portable und Google TV.


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Andreas @ 2. Januar 2014, 08:58 Uhr

    Das Nexus 4 ist aber nicht von Samsung 😉


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.