Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Dezember 2013, 16:19 Uhr

SiteClinic beim BarCamp Kiel 2013: Analyse des Pottblogs


Pottblog: Relaunch und Site Clinic

Mit rund vier Monaten Verspätung (siehe den ursprünglichen Beitrag) komme ich endlich dazu erneut vom Barcamp Kiel zu schreiben.

Bzw. vielmehr über die Session SiteClinic beim BarCamp Kiel, für die ich mich im Vorfeld angemeldet hatte.

In dieser Session wurden die eingereichten Websites analysiert und auf ihre Stärken und Schwächen abgeklopft. Angesichts des seit langer Zeit geplanten Pottblog-Relaunchs (siehe auch die entsprechende Beitrags-Kategorie Pottblog 3.0) war das für mich recht interessant.

Netterweise haben die Vortragenden1 mir ihre Notizen mitgegeben und damit einige wertvolle Tipps, die ich für den Relaunch beherzigen will. Einige Punkte (z.B. die Anzeige von zu vielen Beiträgen auf der Pottblog-Startseite) habe ich bereits umgesetzt2.

Hier einige der negativen bzw. zu verbessernden Punkte aus der SiteClinic (die positiven muss ich ja nicht nennen, aber es beruhigt mich, dass es auf den drei DIN-A4-Seiten auch einiges gab!):

  • sehr viele server-seitige Fehlermeldungen: über 200 nicht erreichbare Seiten (Fehler 404), und mehr als 6000 Seiten mit dem Umleitungscode 302: Ärgerlich. Wobei ich da aber leider nicht genau weiß, woran das liegt…
  • über 12000 Bilder ohne den alt-tag: Da habe ich wohl in der Vergangenheit nicht jedes Bild korrekt beschriftet… ob man das noch den nachträglichen Aufwand rechtfertigt?
  • über 3000 Seiten mit mehr als 120 Zeichen Titeltext: Mist, mein Hang zu langen Überschriften ist wohl nicht so gut… 😉
  • keine XML-Sitemap: Das wundert mich ein wenig, denn ich nutze da den Google XML-Sitemaps-Generator – und eigentlich gibt es da keine Probleme mit.
  • Seite lädt recht lang: Da muss man schauen, wie man das optimieren kann. Da werde ich jetzt Cachify nutzen.
  • veraltete Version von verschiedenen Webdiensten: Da bin ich schon jetzt am Aktualisieren/Aufräumen. Einige der Sachen verschwinden vollkommen.
  • zu viele Links auf der Seite (bspw. durch das Archiv): Abgesehen davon, dass die Blogroll schon eh nicht mehr wirklich aktualisiert wurde, wird diese Liste wie auch das Blogarchiv auf jeweils eigene Seiten ausgelagert.
  • Abstände für Lesbarkeit erhöhen (z.B. bei den neuesten Beiträgen): Das Problem hatte ich erst nicht als solches erkannt, aber inzwischen sehe ich das ähnlich.
  • zu geringe Seitenbreite: Ein mehr als wichtiger Punkt – denn bisher gibt es für Inhalte eindeutig zu wenig Platz in den Pottblog-Beiträgen.
  • keine kommentierten Links (bei den Links anne Ruhr), daher wäre nicht immer die Auswahl der Links klar: Also gelegentlich sind die Links kommentiert, aber vielleicht kann ich das ja zukünftig ausbauen.
  • mobile Variante passt nicht zur Desktop-Variante (auf dem Desktop überfrachtet, mobil eher karg): Stimmt. Sollte geändert werden.
  • diverse Kleinigkeiten

Auch wurden in der Session einige SEO-Aspekte angesprochen, das Ranking des Pottblogs bei Suchanfragen usw. Ich muss jedoch zugeben, dass ich da nicht viel Augenmerk darauf lege. Ich nutze zwar das Plugin WPseo von Sergej Müller (welches als sehr empfehlenswert gilt), aber mache mir sonst keinen großen Kopf darum.

  1. leider habe ich mir die Namen nicht gemerkt! []
  2. das mit der Beitragsanzahl beispielsweise habe ich noch in der Session selbst geändert []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.