Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 4. Dezember 2013, 13:23 Uhr

Weiter geht’s mit dem Twittwoch im Ruhrgebiet: Heute Twittwoch Ruhr #twruhr in Essen, demnächst dann Twittwoch Westfalen in Dortmund?


twittwoch_ruhr

Der Twittwoch Ruhrgebiet hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich – und heute beginnt ein neues Kapitel. Die Veranstaltungsreihe bzw. die Ruhrgebiets-Variante wurde ursprünglich von Stefan Evertz (im Netz als Hirnrinde bekannt und jetzt unter dem Namen Cortex Digital beratend tätig) gestartet.

Dabei geht es – trotz des Namens – nicht nur um Twitter, sondern auch um andere soziale Medien (hat da wer das F-Wort gesagt? *grins*). Bei diesen Veranstaltungen wird unter anderem die Nutzung von Twitter im geschäftlichen Bereich (durch Firmen, Selbständige usw.) thematisiert, man lernt an „best cases“, wie man was machen kann, erfährt einiges über die technischen Entwicklungen, Tools usw. – und kann sich natürlich auch mal „offline“ schön treffen und netzwerken.

Nach einer Pause und einem auch inhaltlichen Neustart (diesmal mit zusätzlicher Unterstützung von Jann Eicker) wurde der Twittwoch Ruhr jedoch leider vor einigen Monaten sehr überraschend eingestellt (siehe auch den Beitrag Adieu, Twittwoch Ruhrgebiet).

Das fanden einige Leute sehr schade und so freut es mich, dass es jetzt ein neues Kapitel beim Twittwoch Ruhrgebiet gibt:

Denn Rouven Kasten und Gerhard Schröder (die auch beide regelmäßige Twittwoch-Besucher waren bzw. sind) wollen den Twittwoch Ruhr wieder neu starten:

Dem Beitrag Twittwoch Ruhr reloaded kann man entnehmen, dass heute Abend um 19:00 Uhr der Twittwoch Ruhr wieder stattfindet – und zwar im Unperfekthaus in Essen. Der Eintritt zum Twittwoch Ruhr ist an sich frei, aber für das Unperfekthaus muss man einen Eintritt zahlen, der aber auch eine Getränke-Flatrate für nicht-alkoholische Getränke abdeckt. Die Anmeldung kann via Xing, Facebook und Google+ erfolgen.

An Programmpunkten gibt es bisher folgende Planungen:

  • Was ist eigentlich ein InstaWalk? (Lars Hahn)
  • Smart places – der digitale Ort. (Frank Tentler)
  • Diskussionsrunde: Zukunft des #twittwoch Ruhr

Wenn ich mich nicht irre, wird es auch etwas zum bereits länger geplanten Twittwoch Dortmund Westfalen in Dortmund geben.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.