Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. November 2013, 05:38 Uhr

Links anne Ruhr (27.11.2013)


Links anne Ruhr

Essen/Bochum/Mülheim an der Ruhr: Erste Hohlräume des „Problemstollens“ werden verfüllt (NRZ.de) – Mit einem Zement-Kalkstein-Gemisch werden seit Dienstagnach die neu entdeckten Hohlräume unter den Bahngleisen in Essen verfüllt. Bislang haben die Arbeiter an 50 Stellen den Bohrer in die Erde getrieben. Ab Mittwoch sollen wieder die ersten Fernzüge in Essen halten.

Gelsenkirchen: Rotthausen bekommt als erster Stadtteil Glasfasernetz (WAZ.de)

Bochum: "Sozialarbeit 3.0" (jetzt.de) – Am Anfang wollte niemand "Urbanatix", eine Mischung aus Jugendarbeit und Artistenschule in Bochumt, fördern. Jetzt entwickelt sich das Projektzum Magneten für alles, was hip ist im Ruhrgebiet.

Oberhausen: Scharfe Kritik vor Freiwild-Konzert (NRZ.de)

Wattenscheid: Bewohner lebten seit 1971 angeblich illegal in Haus (DerWesten)

Duisburg: Neue Auf- und Abfahrten zur A59 verwirren (RP-Online)

Bahnen auf dem Abstellgleis (Ruhrbarone) – Nein, es geht nicht um die aktuellen Probleme mit Bergbauschäden rund um den Essener Hauptbahnhof, sondern um den ÖPNV im Ruhrgebiet an sich.

FDP-Chef Lindner mit harscher Kritik: Hannelore Kraft hat bei Energiewende nichts erreicht (RP-Online)

Inklusion: Lehrer in NRW unter Druck (Ruhrbarone)

Neue Bundesregierung: Union und SPD einigen sich auf Große Koalition (SPIEGEL ONLINE)

Aubameyang sorgt für spürbare Entspannung: Borussia Dortmund gewinnt gegen Neapel (Die Kirsche)

0:0 in Bukarest – Für Schalke geht es gegen Basel um alles (WAZ.de)

Hinweise auf lesenswerte Beiträge an: linksanneruhr@pottblog.de


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.