Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. September 2013, 20:08 Uhr

Rentner-Actionkomödie RED 2 startet Donnerstag in den Kinos


RED_2_Aelter_Haerter_Besser

Schon im ersten Teil RED – Älter. Härter. Besser ging es um pensionierte ex-Agenten, die anstatt Blumen zu züchten und Canasta zu spielen weiterhin ein actionreiches Leben führen – jedoch eher unfreiwillig als geplant.

RED_2_Szene_1RED 2 ist die Fortsetzung davon und natürlich kann Frank Moses (Bruce Willis) auch hier nicht das normale Leben mit seiner Freundin Sarah Ross (Mary-Louise Parker) genießen. Denn während er mit ihr einkaufen will, schleicht sich sein alter Kumpel Marvin Boggs (John Malkovich) heran und teilt ihm mit, dass er sich verfolgt fühlt.

Frank ignoriert das und auch den zweiten Kontakt Marvins wehrt er ab. Zu einem dritten Kontakt kommt es jedoch nicht, da das Auto von Marvin beim wegfahren explodiert. Zwar glaubt Frank nicht so ganz, dass Marvin tot ist, doch dessen Beerdigung besucht er dennoch und wird überraschenderweise von einigen Regierungsagenten angesprochen, die ihn befragen wollen. Frank schickt seine Freundin weg und begleitet die Agenten.

Noch während der Befragung verschafft sich jedoch eine weitere Person Zugang zu der Einrichtung, wo Frank gerade befragt wird – und tötet nahezu alle Personen dort. Es gelingt Frank sich – trotz seiner misslichen Lage (er ist in Handschellen gekettet) – zu befreien und dem Angreifer zu fliehen.

Nach seiner erfolgreichen Flucht versucht er unter anderem mit seiner Freundin die Gründe für die merkwürdigen Geschehnisse herauszufinden und gerät dabei in den Kontakt mit alten lieb gewordenen, aber auch schon lange verhassten, Personen aus seinem „Geschäft“ wie beispielsweise Victoria (Helen Mirren) deren Geschäft das bezahlte Töten ist.

RED_2_Szene_2

Mein Fazit zu „RED 2“:

Vorweg: Ich bedauere es jetzt sehr, dass ich den ersten Teil nie im Kino gesehen habe – das muss ich unbedingt nachholen!

Damit ist ja schon recht viel gesagt – denn ich würde mir ja sicherlich nicht unbedingt den ersten Teil noch anschauen wollen, wenn die Fortsetzung schlecht wäre.

RED 2 ist zwar herrlich unrealistisch in vielen Punkten und man fragt sich natürlich, was für Vitamine so die pensionierten Geheimagenten täglich zu sich nehmen, aber bei einem Popcorn-Kinofilm dieser Art erwartet man auch nicht zu viel Realismus. Stattdessen gibt es viel sehenswerte Action, lustige Dialoge und Szenen – sprich: gute Unterhaltung!

Insgesamt gebe ich dem Film 7 von 10 Punkten.

RED_2_Szene_3

Trailer zu „RED 2“:


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Genry @ 11. September 2013, 17:08 Uhr

    Naja, die werden die besten Szenen wiedermal in den Trailer gepackt haben, ich persönlich fande den ersten Teil ganz okey, mehr aber auch nicht.


  2. (2) Kommentar by Rob @ 11. September 2013, 23:03 Uhr

    Bin echt gespannt auf den Film. Werd auf jeden Fall mal ins Kino gehen … vielleicht kommt er ja noch in der sneak 😉

    cheers
    Rob


  3. (3) Kommentar by Jens Matheuszik @ 10. Dezember 2013, 20:11 Uhr

    @Genry (1):
    Keine Sorge, die Befürchtung hatte ich bei dem Film (und dem Trailer) nicht.

    @Rob (2):
    Und? Erfolgreich?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.