Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. September 2013, 14:42 Uhr

Deutsche Telekom knickt bei Entertain vor RTL ein: Verkrüppeltes HD ohne Komfort – und nicht „Sehen Sie fern, wie Sie es wollen“


Deutsche Telekom (Logo)Der Beitrag Gut gemacht, Telekom!, in dem ich die Aufschaltung der HD-Sender von Pro Sieben, Sat.1 & Co. gelobt habe (ohne die üblichen Nachteile von HD-Privatsendern) braucht inzwischen leider eine Fortsetzung – diesen Beitrag hier…

Schon etwas länger ist bekannt, dass die RTL-Gruppe mit der Telekom in Verhandlungen über eine Aufschaltung der HD-Sender von RTL & Co. steht. Die RTL-Gruppe wollte immer, dass die HD-Sender ähnlich wie beim Verfahren HD+ (beim Satelliten-Empfang)1 ausgestrahlt werden. Die Nachteile von HD+, wo man selber als TV-Zuschauer nicht mehr die volle Kontrolle hat, gefallen mir jedoch gar nicht (siehe auch: Warum ich kein HD+ empfangen will).

Der Telekom sind die Nachteile von einer Ausstrahlung wie bei HD+ eigentlich bekannt, vor allem weil essentielle Komfortfunktionen von Entertain damit nicht mehr möglich sind. Nicht umsonst hieß es damals beim HD-Start von Pro Sieben & Co.:

Die bekannten Entertain-Komfortfunktionen stehen wie gewohnt zur Verfügung, das heißt die Aufnahme des TV-Programms ist ebenso möglich wie das Anhalten der Sendung mit der Pausetaste.

Zur Kooperation mit RTL scheint die Telekom jedoch „die bekannten Entertain-Komfortfunktionen“ aufzugeben:

Im empfehlenswerten Telekom Entertain Blog2 heißt es dazu:

Telekom_hilft hat gerade über Twitter bekannt gegeben, dass Vor-, Zurückspulen und Timeshift von der RTL-Gruppe nicht erlaubt werden.

Noch wirbt die Telekom selber auf ihrer Seite zum zeitversetzten Fernsehen so für Entertain:

telekom-entertain-zeitversetztes-fernsehen

Da steht (das kann man ja im Screenshot nicht so gut sehen):

So flexibel sind Sie mit zeitversetztem Fernsehen

  • Zeitversetztes Fernsehen ermöglicht Ihnen, laufende Sendungen einfach anzuhalten und später fortzusetzen
  • Einzelne Szenen können Sie noch einmal zurückspulen, beliebig oft wiederholen und dabei uninteressante Passagen einfach überspringen
  • Um die Funktion Zeitversetztes Fernsehen zu nutzen, drücken Sie einfach die Pausetaste der Fernbedienung Ihres HD-fähigen Festplattenrekorders
  • Betätigen Sie die Pausetaste, wird die laufende Sendung bis zu 90 Minuten aufgezeichnet. Wenn Sie anschließend auf Play drücken, wird das Programm an der Stelle fortgesetzt, wo Sie pausiert haben
  • Zeitversetztes Fernsehen ist in allen Entertain Paketen inklusive. Für die Nutzung dieser Funktion benötigen Sie einen HD-fähigen Festplattenrekorder

Tja. Das gibt es bei den HD-Sendern der RTL-Gruppe dann nicht mehr. In der offiziellen Pressemitteilung der Telekom heißt es nur unter anderem:

Entertain, das TV-Angebot der Deutschen Telekom, bietet ab sofort das größte Angebot an HD-Sendern in Deutschland. Mit der Aufschaltung aller Sender der Mediengruppe RTL und weiteren attraktiven Programmen in High Definition umfasst das HD-Angebot von Entertain mehr als 80 TV-Sender. […]

„Durch die Aufschaltung der RTL-Sender in High Definition lösen wir unser Versprechen ein, unseren Kunden das umfangreichste und attraktivste Angebot an hochauflösendem Fernsehen zu bieten. Damit sind wir der größte HDTV-Anbieter in Deutschland“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland GmbH. „Wer Fernsehen in bester Qualität sehen will, kommt an Entertain nicht vorbei: Wir zeigen schon heute alle wichtigen Privatsender und alle Sender der Öffentlich-Rechtlichen in High Definition und werden unser HD-Angebot auch in Zukunft weiter ausbauen.“ […]

Tja, das Versprechen „Sehen Sie so fern, wie Sie es wollen“ (wie es momentan auf der Telekom-Seite noch3 verkündet wird, das wird dann wohl nicht mehr eingelöst4.

Wie reagiert die ProSiebenSat.1 Media AG?

Die große Frage ist jetzt natürlich, wie seitens Pro Sieben & Co. darauf reagiert wird. Ist das Einknicken der Telekom vor der RTL-Gruppe der Anfang vom Ende des komfortablen Entertain-Fernsehens, so wie es von Anfang an propagiert wurde?
Oder ist das – angesichts mangelnder Inhalte, die man in HD auf den entsprechenden Sendern sehen will – eh egal?

  1. in den Kabelnetzen ist es wohl ähnlich []
  2. siehe auch vdsl-news.de []
  3. wahrscheinlich sind Seiten-Updates mit vielen kleinen Sternchen und Anmerkungen in Arbeit []
  4. und auch nicht mehr in der Pressemitteilung erwähnt []

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 6. September 2013, 06:42 Uhr

    […] TV: Deutsche Telekom knickt bei Entertain vor RTL ein…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.