Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. April 2013, 13:26 Uhr

Essen ist .de (r) Spitzenreiter bei Domain-Registrierungen im Ruhrgebiet – Herne das Schlusslicht // bald .ruhr für das Ruhrgebiet


Internet-Seiten aus Deutschland enden oftmals auf die Domain .de, denn das ist die so genannte Top Level Domain (TLD) für Deutschland. Inzwischen gibt es über 15 Millionen .de-Domains, die hierzulande von der genossenschaftlich organisierten DeNIC verwaltet werden1.

Der Boom der .de-Domains liegt sicherlich auch darin, dass in Deutschland viele Webspace-Anbieter ihre Pakete mit kostengünstigen .de-Domains bündeln und dadurch der Preis sehr gering ist2.

Traditionell veröffentlicht die DeNIC auch Zahlen zur regionalen Verteilung der .de-Domains und wenn man diese auf das Ruhrgebiet herunterbricht, ergeben sich da interessante Werte:

Spitzenreiter im Ruhrgebiet ist dabei die Stadt Essen, wo auf 1000 Einwohner 202 registrierte .de-Domains kommen (im Vorjahr: 187). Bochum folgt mit 167 Domains3 „domainzahlgleich“ mit dem Ennepe-Ruhr-Kreis (EN) auf Platz 3 bzw. 4, während das Schlusslicht Herne nur 103 registrierte Domains pro 1000 Einwohner aufweisen kann – während es im Vorjahr noch 104 waren, was insofern wundert, da es bei allen anderen Städten bzw. Landkreisen des Ruhrgebietes nach oben geht.

A propos Domains und Ruhrgebiet:
Die Metropole Ruhr wird noch vor Regionen, Städten und Gemeinden wie Bayern (.bayern), Nordrhein-Westfalen (.nrw), London (.london), New York (.nyc) oder Paris (.paris) ihre eigene Top Level Domain namens .ruhr bekommen. Schon im Spätsommer 2013 sollen Einwohner und natürlich auch Unternehmen aus dem Ruhrgebiet ihre eigene Domain mit Ruhrgebietsbezug nutzen können und damit eine Alternative zum eher übersättigten .de-Bereich haben.

Die Firma RegioDot4 ist in diesem Fall unter dem Namen dotruhr.de5 der Ansprechpartner dafür und hatte sich bei der zuständigen Internet-Organisation ICANN um die TLD .ruhr beworben. Insgesamt gab es im Jahr 2012 fast 2.000 Bewerbungen für neue Top Level Domains und im anschließenden Losverfahren wurde .ruhr früher als viele andere regionale Domainendungen gezogen, so dass das Ruhrgebiet hier beispielsweise vor dem Land Nordrhein-Westfalen als Vorreiter agieren wird.

Doch schon jetzt kann man sich .ruhr-Domains unverbindlich vormerken lassen. Schade nur, dass man nicht sehen kann, ob man sich für eine bereits vorgemerkte Domain vormerken lassen will.

  1. im Vergleich: die TLD .com ist über 100 Millionen mal bisher in Nutzung; damit steht .com ganz klar auf Platz 1, .de folgt auf Platz 2 und knapp dahinter auf Platz 3 liegt .net []
  2. jedenfalls wenn man die .de-Domain nicht direkt bei der DeNIC bucht; da zahlt man dann hohe zwei- bis dreistellige Preise! []
  3. nur? dabei habe ich doch schon ganz viele… *grins* []
  4. die auf Initiative der Gesellschafter der Sutter Telefonbuchverlag GmbH in Essen gegründet wurde []
  5. demnächst dann wohl auch dot.ruhr oder nic.ruhr oder so []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Michel @ 18. April 2013, 15:04 Uhr

    Mir gehören immerhin 8 Stück davon.


  2. (2) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 19. April 2013, 08:20 Uhr

    […] Ruhrgebiet II: Essen ist .de (r) Spitzenreiter bei Domain-Registrierungen im Ruhrgebiet – Herne das Schlusslicht…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.