Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. April 2013, 20:07 Uhr

Reeder App 1.x (MacOS und iPad) jetzt kostenlos – Version 2 mit iPhone-Features und mehr in Arbeit


Die App Reeder für iPhone1 erfreut sich aktuell einer großen Beliebtheit, da sie nicht nur mit dem Google Reader, der zum 1. Juli 2013 eingestellt werden soll, sondern u.a. auch mit der selbst gehosteten Lösung Fever zusammenarbeitet (siehe dazu auch die Meldungen zur Einstellungen des Google Readers: I und II).

Auch planen die Macher eine eigene Unterstützung von RSS-Feeds, aber auch weitere Dienste wie beispielsweise feedbin.

Jedoch einen Nachteil gibt es bei Reeder – die Versionen für die anderen Plattformen, sprich Reeder für das iPad2 und Reeder für MacOS3 hinken den Features der iPhone-Version hinterher. In Sachen iPad ist das kein Thema – da kann man zur Not die iPhone-Version auch nutzen.

Für die iPad- und die MacOS-Variante haben die Verantwortliches heute was interessantes verkündet:

Gemäß der Meldung auf der Homepage ist die wichtigste Nachricht erst einmal, dass auch nach dem Ende des Google Readers die Reeder-App weiter fortgeführt und entwickelt wird.

Die iPhone-Version (derzeit 3.0.6) unterstützt jetzt schon andere Dienste neben dem Google Reader und derzeit wird dort an einem Update gearbeitet. Das nächste Update auf Reeder 3.1 für das iPhone wird dann weitere Dienste unterstützen und auch eine eigene RSS-Unterstützung soll es dann geben. Version 3.1 soll bald erscheinen und dann soll es zukünftig noch weitere Dienste geben, die man bei Reeder nutzen kann.

Die Versionen von Reeder für das iPad und den Mac werden in den kommenden Monaten auf Version 2.0 aktualisiert. Diese Versionen werden dann Features analog zur iPhone-Version bieten. Bis es – in einigen Monaten – diese Versionen gibt, werden Reeder für das iPad4 und Reeder für MacOS5 kostenlos erhältlich sein.

Das ganze gilt quasi ab sofort und noch kann man das ja auch mit dem Google Reader nutzen.

Meine Vermutung: Reeder für iPad und Mac werden – in einigen Monaten mit Version 2.0 – wieder kostenpflichtig

Ich vermute, dass sobald die Versionen 2.0 von Reeder für iPad und den Mac erscheinen diese Versionen wieder kostenpflichtig werden. Schließlich heißt es in der offiziellen Erklärung zu den neuen Versionen:

Reeder for Mac and iPad will be updated to 2.0 in the coming months. […] Until then, Reeder for Mac and Reeder for iPad will be free, starting today.

Fraglich ist dann nur, ob die Apps dann zum Erscheinen von Version 2.0 wieder kostenpflichtig werden – oder aber ob es dann in den jeweiligen App Stores de facto „neue“ Apps geben wird, die auch die bisherigen Besitzer (egal ob nun kostenpflichtig oder nicht) neu kaufen müssen oder ob man kostenlos updaten kann.

Reeder für das iPhone

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Reeder für das iPad

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Reeder für MacOS

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
  1. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes, durch das das Pottblog einen Teil des (ansonsten gleichen) Verkaufspreises des Programmes erhält []
  2. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes, durch das das Pottblog einen Teil des (ansonsten gleichen) Verkaufspreises des Programmes erhält []
  3. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes, durch das das Pottblog einen Teil des (ansonsten gleichen) Verkaufspreises des Programmes erhält []
  4. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes, durch das das Pottblog einen Teil des (ansonsten gleichen) Verkaufspreises des Programmes erhält []
  5. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes, durch das das Pottblog einen Teil des (ansonsten gleichen) Verkaufspreises des Programmes erhält []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Hendrik @ 1. April 2013, 21:16 Uhr

    Gehe davon aus, dass „neue“ Versionen einstellen werden. Und die gratis-Aktion dient zum anfixen


  2. (2) Kommentar by Sebastian @ 1. April 2013, 22:01 Uhr

    Was sollte der Entwickler auch anders tun: Die Nutzung des Google Readers dürfte seit der Ankündigung deutlich zurückgegangen sein. Natürlich werden einige bis zum Schluss dort bleiben, aber wenn ich mir Twitter, Kollegen und Feedly-Meldungen anschaue, dürften die meisten User schon weg sein. iPad und Mac-Version sind damit nutzlos und der Mann muss sie verschenken.

    Wundere mich nur, warum er so lange mit Updates gewartet hat – wo seine iPhone-Version doch schon jetzt viele Funktionen bietet. Zu schlechte Verkaufszahlen? Andere Projekte?


  3. (3) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 2. April 2013, 05:37 Uhr

    […] App 1.x (MacOS und iPad) jetzt kostenlos…Pottblog sr_adspace_id = 1000007954907; sr_adspace_width = 300; sr_adspace_height = 250; […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.