Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 3. März 2013, 00:37 Uhr

BVB-Fans solidarisieren sich nach Angriffen von Rechts mit Jens Volke und Thilo Danielsmeyer


Vor wenigen Wochen – beim UEFA Champions League-Spiel in Donetsk ((Donezk?)) – gab es Übergriffe von rechts auf Jens Volke (einer der Fanbetreuer von Borussia Dortmund) und Thilo Danielsmeyer (vom Fanprojekt Dortmund).

Diese politisch motivierten Übergriffe sorgten für Entsetzen bei nahezu allen Fans des BVB, was man heute beim Heimspiel gegen Hannover 96 eindrucksvoll sehen konnte:

Das Bild stammt von von Christopher Neundorf und wurde dem Spielbericht BVB lässt 96 keine Chance aus dem BVB-Magazin (Gib mich) Die Kirsche ((für das ich auch schreibe)) entnommen.

Vorne kann man auf den Bannern

Jens und Thilo
Wir stehen hinter Euch!
Hände weg vom Fanprojekt!

Oben rechts sieht man noch unter anderem eine weitere Bannerbotschaft

Siege wenn Du kannst.
Verliere wenn Du musst. Aber kapituliere nie!

Außerdem gab es noch weitere Banner auf allen Tribünen des Westfalenstadions ((siehe auch schwatzgelb.de)) zur Thematik, die man kurz und knapp auf die zwei Worte „Nazis raus!“ zusammenfassen kann.

Persönlich finde ich diese Botschaft der Fans sehr gut! Es muss klar gemacht werden, dass solche Ausfälle nicht erwünscht sind. Es gibt zwar nicht wenige, die der Meinung sind, dass man Sport und Politik nicht vermischen soll – aber Gewalt ist kein Mittel politischer Auseinandersetzung und ansonsten zitiere ich gerne noch folgendes:

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

Was mich jedoch ein wenig verwundert – während über die Attacke der vermeintlichen BVB-Fans auf Jens Volke und Thilo Danielsmeyer nahezu überall etwas zu lesen war, ist jetzt von der Solidarisierung kaum etwas zu lesen geschweige denn zu sehen.


4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.