Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 12. Februar 2013, 11:06 Uhr

Pannekopp 2013: Opel-Chef Thomas Sedran, Ehren-Pannekopp: WAZ-Mediengruppe für die Zombie-Zeitung Westfälische Rundschau (WR)


Geierabend 2012: PressekonferenzVor dem Abschlußbericht zur fast schon vergangenen Geierabend-Session 2013 (die unter dem Motto Ein Zombie hing am Förderseil stand), der demnächst erscheint, nur eine kurze Zwischeninformation, die eigentlich live aus der heutigen Pressekonferenz im Theater Fletch-Bizzel kommen sollte, wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wer1..

Bei der heutigen Pressekonferenz des Geierabends, einer alljährlich in der Karnevals-Saison stattfindenden Veranstaltung, der man mit der Bezeichnung „Ruhrgebiets-Karneval“ nur ganz schwach gerecht würde (eben weil es kein typischer Karneval ist, sondern eher ein kombiniertes Wort- und Musik-Programm mit Comedy-Elementen), wurde quasi die vergangene Session beendet. Diese startete bereits im letzten Jahr (so, dass der Geierabend 2013 in 2012 begann) – siehe dazu auch den Bericht mit den Eindrücken von der Geierabend 2013-Premiere.
Zum Ende des Karnevals endet auch traditionell der Geierabend.

Im Rahmen der Pressekonferenz wird/wurde auch der Pannekopp-Preisträger für das Jahr 2013 verkündet, den die Zuschauer in den einzelnen Veranstaltungen abends – aber auch im Internet – wählen konnten:

Pannekopp 2013: Thomas Sedran (Opel)

Geierabend 2012: Franziska Mense-Moritz, Martin Kaysh, Sandra Schmitz - und der Pannekopp-OrdenNur knapp den Geierabend 2013 überdauern wird Thomas Sedran (siehe auch Wikipedia zu den Opel-Mitarbeitern), denn der ehemalige „Strategievorstand“ ist nur noch bis Ende Februar 2013 kommissarischer Chef der Adam Opel AG (bevor er dann abgelöst wird).

Sedran ist – wie die Ruhrbarone so eben vorab meldeten – Preisträger des Pannekopp 2013.

Auch wenn Sedran nur noch kurz bei Opel als Chef agiert, konnte er nichtsdestotrotz in seiner kurzen Wirkungsphase bei Opel einen bleibenden Eindruck hinterlassen – nämlich den als quasi-Abwickler des Werkes Bochum. In der Nominierung hieß es:

Opel-Chef Thomas Sedran für die Turbo-Modernisierung Bochums.

Opel-Betriebsversammlung im Ruhrkongress. Es war der 10.12.2012, fünf Tage vor dem geplanten Geburtstagsfest, 14 Tage vor Weihnachten. Sedran brauchte genau zwölf Minuten, um den Opelanern mitzuteilen, dass sie ihn mal können. Das ist erstaunlich, weil der Strukturwandel hier im Revier normalerweise Jahrzehnte braucht – wenn es um die Schaffung neuer Arbeitsplätze geht, nicht um die Abschaffung.

Aber die Stadt kann glücklich sein. Als Opel 1962 kam, war das Bochums Zukunft. Mit einem Schlag ist Bochum die modernste Stadt der Welt. Denn hier ist sogar die Zukunft schon Vergangenheit.

Mit großer Mehrheit (außer bei der Premiere) entschied Sedran das Rennen für sich – endlich mal wieder ein Wettbewerb, wo Opel quasi unangefochten auf Platz 1 landet…

Der zweitplatzierte Sascha Hellen – der für die Durchführung von so Ereignissen wie dem „Steiger-Award“ oder dem Atrium-Talk der Stadtwerke Bochum mehr oder doch eher weniger bekannt sein könnte – hatte gegen Thomas Sedran keine Chance.

Es ist natürlich davon auszugehen, dass Thomas Sedran – wie beispielsweise Vorjahrespreisträger Norbert Röttgen – den Preis nicht annehmen wird.

Ehren Pannekopp-Orden für die WAZ-Mediengruppe

Das Aus für die Redaktionen der Westfälischen Rundschau (WR)), die damit zur Zombie-Zeitung wird (der Mantelteil stammt von der WAZ-Zentrale in Essen, die Lokalteile werden von Wettbewerbern eingekauft…) spottet quasi jeder Beschreibung und normalerweise wäre das alleine schon ein guter Grund, um der WAZ-Mediengruppe einen Pannekopp zu verleihen. Doch die Nominierungsfrist war schon zu Ende, so dass mitten in der Session der Pannekopp ehrenhalber (bzw. unehrenhalber?) an die WAZ-Mediengruppe ausgesprochen wurde.
Aber ähnlich wie die Kinder-Wette bei der Gummibärchen-Sendung im zweiten deutschen Fernsehen ist das ganz sinnvoll das zu trennen – denn die WAZ-Mediengruppe hätte sonst ihre Mitbewerber sowas von hinter sich gelassen, da ist es besser, wenn man außerhalb der Konkurrenz läuft.

Interview mit Martin Kaysh (Geierabend) zum Pannekopp-Orden:

Nachfolgend ein älteres Interview mit Martin Kaysh zum Pannekopp-Orden an sich:

Weitere Berichte:

Sobald weitere Medien berichten (und die Zeit dafür da ist) wird das hier entsprechend ergänzt.

  1. und der Autor dieser Zeilen sich nicht um eine Stunde vertan hätte []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Links anne Ruhr (13.02.2013) » Pottblog @ 13. Februar 2013, 06:51 Uhr

    […] Dortmund: Opel-Chef ist Pannekopp des Jahres -WAZ erhält Ehrenpreis (Ruhrbarone) – Siehe auch WAZ, WR und Pottblog. […]


  2. (2) Pingback by Zu brisant für die Stadt oder: Zu brisant für die Ruhr Nachrichten? » Pottblog @ 18. Februar 2013, 06:25 Uhr

    […] In der vergangenen Woche verlieh der Geierabend den Pannekopp 2013 an Thomas Sedran, dem kommissarischen Chef der Adam Opel-AG (siehe auch Ruhrbarone und Pottblog). […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.