Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 30. Januar 2013, 13:29 Uhr

DerWesten: Artikel der RN (Ruhr Nachrichten) Dortmund für WR (Westfälische Rundschau) und WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)


Die geplante Schließung der Redaktionen der Zeitung Westfälische Rundschau (WR) durch die WAZ-Mediengruppe hat nicht nur Auswirkungen auf die Print-Aktivitäten: Hier werden die WR-Leser ab dem 1. Februar 2012 eine Zombie-Zeitung bestehend aus WR und anderen Titeln erhalten. Im Bereich Dortmund verliert die WAZ-Mediengruppe mit der zu schließenden WR-Redaktion ihre Lokalredaktion, die für die WR (aber auch für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) zuständig war.

Die lokalen Inhalte aus Dortmund sollendemnächst vom lokalen Marktbegleiter – Ruhr Nachrichten (RN) aus dem Verlag Lensing-Wolff – stammen und zwar nicht nur für die Druckausgabe, sondern auch im Internet:

Wie das genau ablaufen soll, fragte sich auch schon Karl-Heinz Stannies in seinem Blogbeitrag Allerhöchste Zeit, das Gesicht zu verlieren:

Wie soll das künftig eigentlich mit der Mischmasch-Mogel-WR beim übergreifenden Essener Internet-Auftritt DerWesten und seinem WR-Ableger laufen? Fällt da zum Beispiel Dortmund ganz aus oder werden auch im Internet die (sehr ansehnlichen und netzinnovativen) RN-Inhalte einfach übernommen?

Zu mindestens diese Frage kann ansatzweise beantwortet werden:

Zwar war man bei Teilen der WAZ-Mediengruppe nach gesicherten Insider-Informationen zum Teil sehr überrascht, dass die Online-Inhalte der RN von der selben Redaktion geschrieben werden, die auch für die Print-Berichterstattung zuständig ist, aber inzwischen hat man auch ein automatisches Importierwerkzeug erstellt, welches die Inhalte der RN übernimmt.

Dank Thomas S. konnte ich mir die (inzwischen abgeschaltete) Funktion zum Einlauf der RN-Artikel für WAZ/WR bei DerWesten.de anschauen:

Lokalseite Dortmund: Startseite

Nachfolgend als Beispiel die Startseite der RN-Lokalseite Dortmund:

Ruhr Nachrichten Dortmund: Import bei DerWesten.de

Die Startseite Dortmund von der WAZ/WR/DerWesten sähe beispielsweise so aus:

Ruhr Nachrichten Dortmund: Import bei DerWesten.de

Der Artikel zum Phoenix-See ist hier im Beispiel nicht als Hauptartikel zu sehen, sondern in der Spalte der daneben stehend abgebildeten Artikel (der zweite von oben). Nach Pottblog-Informationen liegt das nicht unbedingt an einer möglichen Betaphase des Importwerkzeuges, sondern kann auch daran liegen, dass die Artikel nicht automatisch von der RN an DerWesten weitergeleitet werden sollen.

Noch haben bei der DerWesten-Variante alle Artikel die Artikelüberschrift Ruhr Nachrichten Import, aber das wird sich sicherlich noch ändern. Übrigens: Weitere Details erkennt man, wenn man das Foto anklickt – dann sieht man alles größer.

Lokalartikel Dortmund als Beispiel

Der Artikel über den (fehlenden) sozialen Wohnungsbau am Phoenix-See in Dortmund sieht bei den RN so aus:

Ruhr Nachrichten Dortmund: Import bei DerWesten.de

Der selbe Artikel (von Peter Bandermann und Oliver Volmerich) sieht bei DerWesten so aus:

Ruhr Nachrichten Dortmund: Import bei DerWesten.de

Man kann sofort erkennen, dass die DerWesten-Variante sich von der RN-Variante unterscheidet. So hat die RN-Variante auch eine Fotostrecke zum Thema, die bei DerWesten (noch?) nicht zu sehen ist.

Einen tatsächlichen Mehrwert durch den RN-Import bei DerWesten gibt es jedoch auch:

Ruhr Nachrichten Dortmund: Import bei DerWesten.de

Wie man an diesem beispielhaften Artikelfuß eines RN-Artikels bei DerWesten sieht, werden die üblichen Social Media-Mechanismen von DerWesten (Kommentare, Trackbacks) auch für RN-Artikel ermöglicht – etwas, was man bei der RN trotz aller Online-Affinitäten bisher nicht realisiert hat.

Spannend bleibt jedoch wie das ganze im Echteinsatz funktionieren wird. Es ist davon auszugehen, dass man die neuesten Informationen aus Dortmund zuerst bei den Ruhr Nachrichten findet und erst dann bei DerWesten. Sobald die Leser das bemerken, kann man sich vorstellen, welche Seite die Besucher eher aufsuchen werden.

Auch bleibt fraglich, was mit dem Twitter-Account @DerWesten_DO passiert – de facto könnte man ja eigentlich die Zugangsdaten an die Verantwortlichen von @RN_Dortmund geben… da @DerWesten_DO eh kaum interagiert (die letzte Antwort auf andere Twitter-Nutzer stammt vom letzten Jahr) würde das sich nicht negativ auswirken (eher positiv). Wobei natürlich die RN daran kein Interesse haben dürften, denn durch die Kooperation soll ja nicht die Eigenmarke geschwächt werden.

Interessant wird auch sein, inwiefern die Verzahnung des Mantelteils mit dem Lokalteil Dortmund – vor allem im Print-Bereich funktionieren soll: Die RN ist bei ihren Artikeln oft verzahnt – das wird aber bei der Zombie-Zeitung WR natürlich nicht so einfach gehen.


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.