Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 27. Januar 2013, 10:34 Uhr

Westfälische Rundschau (WR): Neues zur Zombie-Zeitung (27.01.2013)


Da es am Wochenende keine „Links anne Ruhr“ im Pottblog gibt, hier die ausgelagerten Links bzgl. Neuigkeiten und den Entwicklungen anlässlich der Situation bei der Westfälischen Rundschau (WR).
Die WAZ-Mediengruppe hatte sich entschieden die WR-Redaktionen zum 1. Februar 2013 zu schließen und unter dem Namen WR eine Zeitung zu verkaufen, deren Inhalte zum Teil von der WAZ-Mediengruppe bzw. von anderen Verlagen stammen.

Allerhöchste Zeit, das Gesicht zu verlieren (charly & friends) – Karl-Heinz Stannies fordert die WAZ-Eigentümer und die Gruppengeschäftsführer auf endlich das Gesicht zu verlieren um zu verhandeln.

Die letzte lokale Samstagsausgabe der Westfälischen Rundschau in Unna ist erschienen (lokalkompass.de)

Ein sehr persönlicher Nachruf (Neue Rheinische Zeitung – nicht zu verwechseln mit der NRZ!) – Hajo Jahn, ein ehemaliger WR-Redakteur, äußert sich zum Ende der WR-Redaktionen.

Gewerkschaft bietet WAZ Gespräche über "Westfälische Rundschau" an (derStandard.at)

Hinweise auf lesenswerte Beiträge an: linksanneruhr@pottblog.de


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.