Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Januar 2013, 13:12 Uhr

Zeitungslandschaft NRW im Wandel: Bestandsaufnahme – anlässlich des de facto-Aus für die Westfälische Rundschau (WR) – ggf. mit Live-Ticker


Das die Zeitungslandschaft in Nordrhein-Westfalen im Wandel ist wird niemand bestreiten wollen.

Jüngstes Zeichen ist das geplante Aus für die Westfälische Rundschau (WR) bzw. deren Redaktionen zum 1. Februar 2013 geschlossen werden sollen.
Erst am letzten Samstag gab es dazu eine Demonstration in der Dortmunder1 Innenstadt (siehe Vor- und Nachbericht), an der – je nach Quellenlage – über 500 bis 1200 Demonstranten teilnahmen.
Eine Zahl die vielleicht gering erscheint, angesichts der Tatsache, dass die Demonstration im Vorfeld von den etablierten Medien eher totgeschwiegen wurde, ist das dennoch ein beachtlicher Wert.

Ob zur Veranstaltung Zeitungslandschaft NRW im Wandel die heute statt findet vorab berichtet wurde, kann ich jetzt gar nicht genau sagen – aber zumindestens hier im Pottblog wird noch einigermaßen zeitig darauf hingewiesen:

Bei dieser Veranstaltung wird heute ab 17:00 Uhr Medienforscher Horst Röper (Formatt) eine Bestandsaufnahme mit Zukunftsaussichten abgeben und dann wird darüber weiter diskutiert. Die Wahl des Veranstaltungsortes entbehrt nicht einer gewissen Komik: Im Saal des Erich-Brost-Hauses an der TU Dortmund findet das ganze heute statt.

Der Verleger Erich Brost war einer der Gründer der WAZ-Mediengruppe. Nach dem Tod seiner Ehefrau Anneliese Brost gab es schon die ersten Vermutungen über mögliche Umstrukturierungen bei der WAZ-Mediengruppe (siehe auch diesen Bericht) und inzwischen ist der Familienstamm der Brosts nicht mehr an der WAZ-Mediengruppe beteiligt.

Die Schließung der WR-Redaktionen, die die Westfälische Rundschau zu einem Zeitungs-Zombie macht, dessen Einzelteile – je nach Erscheinungsort – homunkulus-artig zusammengefügt wurden, ist nun wohl der primäre Anlass für die heutige Veranstaltung, auch wenn sich das Ende der WR Gerüchten zufolge schon länger abzeichnete2.

Live-Berichterstattung via Twitter

Sehr wahrscheinlich wird es hier im Pottblog live von der Veranstaltung Beiträge bzw. Tweets bei Twitter geben, wobei das natürlich auch von der Netzqualität vor Ort abhängt. Der Einfachheit halber werden die Tweets unter dem Hashtag (Erkennungszeichen) #WR3 einsortiert.

Der Twitter-Account @PottblogLive wurde extra für solche Live-Ereignisse eingerichtet, damit die Abonnenten/Follower/Leser von @Pottblog nicht mit Sachen genervt werden, die sie ggf. gar nicht interessieren.

Live-Tweets von @PottblogLive direkt hier

Nachfolgend eingebunden die Tweets von @PottblogLive (die zu Beginn jetzt noch die Beiträge zur vergangenen Demo in Dortmund zeigen…):


  1. heute findet um 16:00 Uhr eine entsprechende Aktion in Lüdenscheid statt []
  2. schon bei der letzten großen Sparrunde soll die WR zur Diskussion gestanden haben – verhinderten damals nur die Gesellschafterstrukturen der WAZ-Mediengruppe den Schritt? []
  3. auch wenn es da teilweise auch andere Beiträge zu gibt []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Zeitungsforscher sieht keine Chance für den Erhalt der WR | Ruhrbarone @ 23. Januar 2013, 18:10 Uhr

    […] Das sagte Röper heute nach einer Meldung von Pottblog-Live auf dem DJU-Kongress “Zeitungslandschaft NRW im Wandel” der Deutschen Journalisten Union […]


  2. (2) Pingback by Kuhlmann’s Surftipp: “Zeitungswandel NRW im Wandel” bei PottblogBottblog - Blog zum Ruhrmetropölchen Bottrop anne Emscher | Bottblog - Blog zum Ruhrmetropölchen Bottrop anne Emscher @ 24. Januar 2013, 01:37 Uhr

    […] Der Pottblog berichtet über die Veranstaltung  “Zeitungslandschaft NRW im Wandel”. Medienforscher Horst Röper (Formatt) mit einer Bestandsaufnahme mit Zukunftsaussichten.”Der Zeitungsforscher sieht keine Chance für den Erhalt der Westfälischen Rundschau”. Veranstaltungsort: Saal des Erich-Brost-Hauses (sic!) an der TU Dortmund. http://www.pottblog.de/2013/01/23/zeitungslandschaft-nrw-im-wandel-bestandsaufnahme-anlasslich-des-de-facto... […]


  3. (3) Pingback by Neues aus dem Abfall, 24. Januar 2013 | Hendryk Schäfer @ 24. Januar 2013, 08:06 Uhr

    […] […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.