Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. November 2012, 09:23 Uhr

Spenden für bodo: Ziehen Sie uns warm an! (mit Kapuzenpullis)


Das vor allem in Bochum und Dortmund erhältliche Straßenmagazin bodo (siehe auch die Details zur November-Ausgabe), welches durch den gemeinnützigen bodo e.V. herausgegeben wird, lebt davon, dass es von Menschen in sozialen Notlagen verkauft wird und diese sich mit dem Verkauf des Heftes selber Geld verdienen.

Jetzt ist es natürlich nicht schwer sich vorzustellen, dass das ganze gerade im Herbst und Winter manchmal unter erschwerten Bedingungen geschieht, denn Wind und Wetter sind da nicht immer ganz so freundlich gesonnen. Dank @SimSullen bin ich auf das betterplace-Projekt Ziehen Sie uns warm an! aufmerksam geworden. Dazu heißt es:

Kapuzenpullover für Menschen auf der Straße

Wer sich dazu entschließt, das Straßenmagazin zu verkaufen, hat sich für einen selbstbestimmten Weg aus Obdachlosigkeit und Armut entschieden.
Doch der Verkauf des Straßenmagazins ist nicht immer einfach. Besonders im Winter, bei Regen und Schnee braucht es einiges an Durchhaltevermögen, um die bodo an den Leser oder die Leserin zu bringen. Mit Ihrer Spende ermöglichen sie die Anschaffung eines warmen Kapuzenpullovers für einen bodo-Verkäufer.

Was man bei betterplace dort spendet geht zu 100 % an den Spendenempfänger und das ganze ist auch steuerlich absetzbar, daher kann ich nur empfehlen, bei Ziehen Sie uns warm an! mitzumachen!


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Tim @ 7. November 2012, 21:40 Uhr

    Nachdem ich den Beitrag gerade gelesen habe erst mal 30 Schleifen locker gemacht. Ohne den Beitrag hier wär mir das Ganze nicht aufgefallen. Und gefällt mir besser als die Zeitung zu kaufen 😉


  2. (2) Kommentar by Jens @ 30. November 2012, 06:55 Uhr

    @Tim (1):
    Tststs… die Zeitung ist auch okay. :)

    Aber schön, dass Du gespendet hast. Schade nur, dass sich nicht so viele angeschlossen haben.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.