Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 16. Oktober 2012, 08:23 Uhr

Gewinnspiel: Dark Shadows Blu-ray kurzfristig zu verlosen


Vor einigen Monaten lief in den hiesigen Kinos die Horrorkomödie1 Dark Shadows von Tim Burton mit Johnny Depp in der Hauptrolle, die sich an der gleichnamigen TV-Serie orientierte.

Eine Besprechung zu dem Film gab es bisher hier im Pottblog nicht (da ich den Film nicht vor dem Filmstart gesehen habe). Ich habe ihn dann aber irgendwann später im Kino gesehen und fand ihn sehr gut. Die Geschichte des Films ist schnell erklärt:

Der junge Barnabas Collins wird im späten 18. Jahrhundert von einer sinistren Hexe verflucht und wird zum Vampir. Das aufgebrachte Volk sperrt ihn jedoch in einem Sarg ein, der tief in der Erde verbuddelt wird – bis 1972 dann aufgrund von Bauarbeiten der Sarg entdeckt wird. Nach so langer Zeit ist Barnabas natürlich etwas durstig und sorgt dafür, dass die Bauarbeiter niemanden etwas zu erzählen haben2 und macht sich dann auf den Weg zu seinem Anwesen, in dem jetzt seine Nachfahren eher hausen als herrschaftlich wohnen. Er kann dort bleiben, da er verspricht den alten Collins-Ruhm wiederherzustellen, doch dann trifft er niemand anderen als die Hexe von damals in ihrer aktuellen Rolle als erbitterte Gegnerin der (jetzigen) Collins-Sippschaft. Natürlich kümmert er sich um das Schicksal seiner Verwandtschaft (denn Blut ist gerade für einen Vampir dicker als Wasser!), muss jedoch erst einmal mit so neumodischem Kram wie Autos, Fernsehern usw. zurechtkommen.

Als ich den Film vor einiger Zeit im Kino gesehen habe, war ich wirklich positiv überrascht. Wobei eigentlich ja nicht – denn überraschend ist es ja nicht, wenn ein Film von Tim Burton gut ist. Auch wenn ich die uralte TV-Serie nicht kannte – ich habe mich sehr gut amüsiert und kann diesen Film nur empfehlen. Und jetzt, passend zum Start des Films auf Blu-ray und DVD, auch verlosen…

Gewinnspiel: 1x Dark Shadows auf Blu-ray

In Zusammenarbeit mit Warner Bros. verlost das Pottblog eine Blu-ray von „Dark Shadows“.

Um diese Blu-ray zu gewinnen, muss man

a) eine eMail mit der richtigen Antwort (siehe b) und seiner Anschrift (keine Postfächer, Packstationen, da Versand über FedEx oder UPS) verschicken

b) die nachfolgende Gewinnspielfrage richtig beantworten:

Wie heißt die Rolle von Johnny Depp in „Dark Shadows“ (mit Vor- und Nachnamen)?

c) damit einverstanden sein, dass der Name und Ort3 hier im Blog veröffentlicht wird

Unter allen Einsendern der richtigen Antwort wird die Blu-ray verlost. Schickt die richtige Antwort via eMail (aktion@pottblog.de) unter Angabe der persönlichen Daten (Name + Anschrift).

Einsendeschluß ist Mittwoch, der 17. Oktober 2012 (um 12:00 Uhr), der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ich schließe niemanden von der Teilnahme aus. 😉
Der Gewinner bzw. die Gewinnerin wird per eMail informiert.

Videos zu „Dark Shadows“

Nachfolgend auch noch ein paar Videos zum Film:

Trailer „Dark Shadows“ zur DVD/Blu-ray-Veröffentlichung

Kino-Trailer „Dark Shadows“

Offizielles Mini-Making of „Dark Shadows“

TV-Werbung zu „Dark Shadows“ (im Kino)

  1. mit deutlicher Betonung auf Komödie []
  2. das sind dann die Momente, wo eher der Horror überwiegt! []
  3. nach dem Motto „Jens M. aus Bochum“ – wenn ich selber mitmachen würde, was ich aber nicht mache []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Nils @ 16. Oktober 2012, 08:49 Uhr

    Echt? Gut? Ich war ziemlich enttäuscht von dem Film … Fand es sehr schade, da ich mich auf den Film gefreut hatte. Ich hoffe mal wieder auf einen guten Tim Burton. Frankenweenie wird bestimmt gut – auch wenn es ein Remake eines eigenen Films ist. 😉


  2. (2) Kommentar by Jens @ 30. November 2012, 06:47 Uhr

    @Nils (1):
    Interessant, wie da die Meinungen auseinander gehen. Es war sicherlich nicht Burtons bester Film, aber doch schon noch im grünen Rahmen und ich habe mich eigentlich recht gut amüsiert. Das es da natürlich auch ein paar Logikprobleme gab (Nachfahren, Alice Cooper 24) okay, aber gerade das mit Alice Cooper („eine schreckliche Frau“ oder so) fand ich sehr amüsant.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.