Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. September 2012, 06:23 Uhr

Podiumsdiskussion der Piratenpartei Bochum zum Einkaufszentrum an der Viktoriastraße (Telekomblock)


Anlässlich des geplanten Einkaufszentrums an der Viktoriastraße in Bochum ((wo die Flächen des Landgerichts und der so genannte Telekomblock verwendet werden sollen)) wurden laut Aussagen der
Piratenpartei in Bochum die Bürgerinnen und Bürger bisher nicht eingebunden.

Daher gibt es am kommenden Mittwoch, den 19. September 2012, ab 19:30 Uhr im „Casa Cuba“ ((Metzstraße 13)) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bürgerbeteiligung in Bochum“.

Stephanie Kotalla aus dem Vorstand der Bochumer Piraten erklärt:

„Planungen am Bürger vorbei führen nur zu zeitaufwendigen Gegeninitiativen. Das kann nicht unser Ziel sein. Wir wollen eine konstruktive Zusammenarbeit vor Ort und das bereits in der Planungsphase.“

Außerdem soll es um die Möglichkeiten von mehr direkter Bürgerbeteiligung bei den politischen Prozessen vor Ort und der Planung von öffentlichen Projekten gehen.

Neben Monika Pieper, MdL und parlamentarische Geschäftsführerin der Piratenfraktion im Düsseldorfer Landtag, werden auch Eckart Kröck, Leiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Bochum, sowie Philipp Jüttner, Landesvorstand von Mehr Demokratie e.V., sich an der Diskussion beteiligen.

PS: Zur vergangenen Podiumsdiskussion der Piratenpartei Bochum zum Glasverbot gibt es unter pir.at/m1 einen Audio-Mitschnitt.


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.