Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 24. August 2012, 07:23 Uhr

Mehr als 200 Demonstranten gegen die NPD-Demo in Bochum


Auf der Gegendemonstration zur Demo der NPDRund 25 Teilnehmer hatte eine Demonstration der NPD unter dem Motto „Sicherheit statt Islamisierung – Keine Salafistenmoschee in Bochum“.

Damit griff die NPD das Thema einer geplanten Moscheegründung durch einen Salafisten auf – ein Thema, welches jedoch insofern schon erledigt ist, als dass die Stadt Bochum bereits vor einigen Tagen die Nutzung eines Nagelstudios als Moschee untersagt hatte.

Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz gab im Vorfeld eine Stellungnahme zur NPD-Demonstration ab, während unter anderem die SPD Bochum zu einer Gegendemonstration aufrief. Ziel der Gegendemonstration sollte es – wie bereits im Juli – sein, dass durch Pfeifkonzerte, Trommeln usw. die Reden der NPD nicht zu verstehen sind.

An der Gegendemonstration nahmen über 200 Personen teil (während von der NPD ca. 20 Teilnehmer da waren, die von mindestens der doppelten Menge an Polizisten von den übrigen Demonstranten getrennt wurden), darunter auch zahlreiche Politiker wie beispielsweise die Landtagspräsidentin Carina Gödecke oder aber ihr Landtagskollege Thomas Eiskirch (beide SPD). Dieser empfand insbesondere die Ortswahl der eigentlichen NPD-Demonstration als sehr negativ, denn der Husemannplatz in Bochum wurde nach Friedrich Ernst Husemann einem der prominentesten Opfer der Nazis aus dem Ruhrgebiet benannt.

Auf der Gegendemonstration zur Demo der NPDNeben den oben genannten SPD-Politikern waren auch zahlreiche Politiker der Grünen vertreten und neben den rot-grünen Flaggen wehte auch eine Flagge der Piratenpartei Bochum.
Die anwesenden Vertreter der Piratenpartei sprachen sich im Gespräch auch ausdrücklich gegen den Rechtsextremismus aus – ein Punkt der angesichts mancher Mitglieder der Piratenpartei nicht wirklich unwichtig ist…

Ansonsten waren noch Politiker der Linkspartei und der Sozialen Liste bei der Demonstration beteiligt, während mindestens ein CDU-Ratspolitiker zwar an der Demonstration vorbeiging, aber nicht einen Augenblick inne hielt.

PS: Auch bei bo-alternativ.de wird über die gestrige Demo und die dazugehörige erfolgreiche Gegendemo berichtet.


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 24. August 2012, 07:44 Uhr

    […] Bochum II: Mehr als 200 Demonstranten gegen die NPD-Demo in Bochum…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.