Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. August 2012, 20:29 Uhr

Premieren-Ticket der Deutschen Telekom: Kaum da, schon weg! (Vormerkungsservice für das Apple iPhone 5 eh ein „neues Smartphone“) / Update: Telekom sagt: Doch noch!


Premierenticket Deutsche Telekom (für das Apple iPhone 5?)Es ist gerade etwas mehr als eine Woche her, da berichtete ich darüber, dass ich das Premieren-Ticket der Deutschen Telekom (T-Mobile) für das neue Apple iPhone 5 bestellt habe.

Offiziell geht es natürlich nicht um das Apple iPhone 5 (oder „das neue iPhone“ oder wie auch immer es heißen mag), sondern um ein „neues Smartphone“.

Doch natürlich ist klar – die Telekom will damit potentielle iPhone-Interessenten ködern. Dazu wurden Hotline und Shops gebrieft, eine spezielle Internet-Seite geschaltet und wer sich dort anmeldete, bekam das Versprechen mittels des sogenannten „Premieren-Tickets“ sich einen „exklusiven Vormerkungsservice“ zu sichern. Damit müsse man „bei Markteinführung des neuen Smartphones, für das Sie sich bei uns interessiert haben, nicht nachfragen und sich nicht in die Schlange wartender Kunden einreihen!“

Klingt gut, mal sehen wie das klappt – und heute ist nämlich das Premieren-Ticket bei mir angekommen, wie man unter anderem an dem Bild oben links erkennen kann, denn dieser Brief wartete heute bei mir im Briefkasten. Im Inneren folgendes:

Premieren-Ticket Deutsche Telekom (für das Apple iPhone 5?)In der doppelseitigen Karte findet sich neben dem allgemeinen Text, den man sich viel besser durchlesn kann, wenn man sich das Foto in groß anschaut (einfach drauf klicken!) auch das eigentliche Premieren-Ticket:

Ihr Premieren-Ticket
Die schwarze Plastikkarte (die natürlich durch ihre Farbe eine gewisse Exklusivität suggerieren soll – ähnlich wie die entsprechenden Kreditkarten) trägt neben dem persönlichen Namen noch insgesamt drei Nummern (nicht abgebildet1 auf dem Foto).

Die Rückseite der Karte informiert einen darüber, dass „fast 750 Telekom Shops“ einen beraten können (der aufgedruckte QR-Code weist auf den Shopfinder der Telekom hin) und man die Karte gut aufbewahren soll.

Wenn man die Erfahrungen des letzten Premieren-Tickets berücksichtigt, dürfte man dann demnächst über eMail und SMS über weitere Schritte informiert werden.

Premieren-Ticket nicht mehr buchbar?

Bei appdated.de wird berichtet, dass man sich nicht mehr für das Premieren-Ticket anmelden kann. Die extra geschaltete (und jetzt nicht mehr verlinkte) Internet-Seite verweist jetzt auch nur noch auf die normale Telekom-Seite und insofern dürfte auch ein Anruf bei der Hotline jetzt nichts mehr bringen.

Nachtrag (24.08.2012):

Seitens der Deutschen Telekom wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass nur die Internet-Seite zum Premieren-Ticket nicht mehr verfügbar ist. Die Vermarktung des Premieren-Tickets sei jedoch weiterhin vor Ort in den Telekom-Shops, per Hotline und auch via Twitter @telekom_hilft möglich.

Insofern sei die Berichterstattung, dass es das Premieren-Ticket nicht mehr geben würde falsch.

Premieren-Ticket nur für Privatkunden

Das Premieren-Ticket richtete sich nur an Privatkunden – doch auch Geschäftskunden sollen „das neue Smartphone“ ihrer Wahl bevorzugt bekommen – eben weil sie Geschäftskunden sind. Entsprechende Informationen wurden beispielsweise bei Twitter verkündet:


  1. wer weiß, vielleicht kann man da irgendwas ‚raus ableiten? []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 24. August 2012, 06:42 Uhr

    […] iPhone 5: “Premieren-Ticket” der Deutschen Telekom – Kaum da, schon weg!…Pottblog  […]


  2. (2) Pingback by Links anne Ruhr (24.08.2012) » Pottblog @ 24. August 2012, 07:27 Uhr

    […] 1995 (1) « Premieren-Ticket der Deutschen Telekom: Kaum da, schon weg! (Vormerkungsservice für das Apple i… Mehr als 200 Demonstranten gegen die NPD-Demo in Bochum »   Pottblogger — […]


  3. (3) Pingback by Results for week beginning 2012-08-19 | Iron Blogger Ruhr @ 27. August 2012, 07:44 Uhr

    […] Premieren-Ticket der Deutschen Telekom: Kaum da, schon weg! (Vormerkungsservice für das Apple iPhon… […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.