Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 24. Juli 2012, 11:23 Uhr

Mitternachtspremieren von Batman „The Dark Knight Rises“ in Bochum – nach der Tragödie von Aurora


Preview Batman "The Dark Knight Rises" (UNION Kino Bochum)Heute, formell gesehen aber erst morgen früh (da es um 00:01 Uhr bereits Mittwoch ist), startet The Dark Knight Rises, der letzte Teil der Batman/Dark Knight-Trilogie.

Offiziell startet der Film eigentlich erst am kommenden Donnerstag, doch es gibt diverse Sonderveranstaltungen zum Start dieses Films, der als Blockbuster vermutlich wieder irgendwelche Rekorde einfahren wird. Teilweise werden alle Dark Knight-Filme in einem sogenannten „Triple“ hintereinander gezeigt, aber natürlich kann man auch „nur“ den dritten Teil selbst im Rahmen einer sogenannten „Preview“ vorab sehen. In diesem Fall handelt es sich um eine Mitternachtspremiere, da der Film vermutlich vor dem morgigen Mittwoch noch nicht regulär gezeigt werden kann.

Nach der Tragödie von Aurora (im US-Bundesstaat Colorado), wo ein Amokläufer in einer Premierenvorstellung eben dieses Filmes unendliches Leid auslöste (und wozu der Angeklagte vor Gericht schweigt), wurde beispielsweise die offizielle Europa-Premiere des Films in Paris abgesagt. Auf der offiziellen Internet-Seite thedarkknightrises.com äußert sich Regisseur Chris Nolan und äußert sein Mitgefühl mit allen Opfern.

In Bochum selber wird der Film pünktlich nach Mitternacht in insgesamt drei Kinos gezeigt:

Laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten gibt es beispielsweise bei der UCI-Kinowelt verstärkte Kontrollen beim Einlass und in den Kinosälen. Außerdem würde man die Zuschauer bitten ((da stellt sich mir die Frage: wann? wie? wo?)) auf Verkleidungen zu verzichten. Hat natürlich fast was amerikanisches – man sollte meiner Meinung nach nicht unbedingt die Kostüme verbieten und tabuisieren, sondern Schusswaffen und deren – in den USA – zum Teil recht einfachen legalen Erwerb.

Das Pottblog hat bei allen o.g. drei Kinos Nachfragen zu besonderen Vorkehrungen gestellt, was sich teilweise gar nicht als so einfach erwies (wenn beispielsweise auf die Nennung einer eMail-Adresse auf der Website konsequent verzichtet wird) und ob es noch Tickets für die Mitternachtsvorstellungen gibt. Bisher kamen zwei Antworten an:

UCI Kinowelt

Seitens der UCI Kinowelt begegnet man dieser schrecklichen Tat in den USA mit Mitgefühl für die Opfer. Obwohl bislang alles auf die Tat eines psychisch gestörten Einzeltäter hinweist, begegnen wir der Situation mit erhöhter Wachsamkeit und bitten unsere Gästen um Verständnis für verstärkte Sicherheitskontrollen. Wir bitten unsere Gäste außerdem auf Verkleidungen zu verzichten, die dazu führen könnten, dass sich andere Gäste dadurch unwohl fühlen. Hier wird ggf. im Einzelfall individuell entschieden wie weiter verfahren wird. Eine Kontaktaufnahme via Mail gab es nicht.

Zur Frage ob es noch weitere Tickets gibt, wurde auf die (oben verlinkte) Internet-Seite verwiesen.

UNON Kino

Das UNION Kino teilte mit, dass man dort schon seit einigen Jahren verstärkte Einlasskontrollen durchführen würde (aufgrund der Raubkopiererei von Filmen), und dass man davon ausgehen würde, dass diese Sicherheitsmaßnahme völlig ausreichend sei.

Seitens des UNION Kinos wurde dazu mitgeteilt, dass es noch noch einige Tickets für die Mitternachtspreview (in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 00:01 Uhr) geben würde, wobei die Eintrittspreise ab 9,00 Euro (ermäßigt ((für Schüler, Studenten, Senioren, Bundeswehr etc.)) bzw. 10,- Euro beginnen – inklusive dem Überlängenzuschlag (da der Film 164 Minuten lang ist).


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.