Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 18. Mai 2012, 05:52 Uhr

Borussia Dortmund II steht am Samstag in Wuppertal vor dem Aufstieg in die 3. Liga


Borussia Dortmund ist aktueller Deutscher Meister, Borussia Dortmund hat das DFB-Pokalfinale gewonnen – und somit hat der BVB auch zum ersten in seiner 103-jährigen Vereinsgeschichte das sogenannte „Double“ (Meisterschaft und DFB-Pokal) gewonnen. Doch für Schwarz-Gelb geht es in dieser Saison noch um mehr – denn der BVB II bzw. die Amateure von Borussia Dortmund (das U23-Team) spielt noch am Samstag in Wuppertal gegen den Wuppertaler SV Borussia.

Bei diesem Spiel geht es um den Aufstieg aus der Regionalliga West, wo das Team von BVB II-Coach David Wagner derzeit spielt, in die 3. Liga.

Gewinnt der BVB II das Auswärtsspiel in Wuppertal ist alles klar und der Aufstieg kann den Amateuren nicht mehr genommen werden, ansonsten benötigt man Schützenhilfe vom SC Wiedenbrück der beim BVB II-Verfolger Sportfreunde Lotte antritt. Nur einen Punkt trennen die beiden Mannschaften auf Platz 1 und 2 in der Regionalliga West und somit muss der BVB II – um auf Nummer Sicher zu gehen – ganz klar auf Sieg setzen. Hilfreich wäre es dann natürlich, wenn auch die Amateure wieder auf den 12. Mann – die Fans – setzen können und noch gibt es wohl genügend Karten für die Besucher.
Details dazu finden sich auch im (von mir geschriebenen) Vorbericht des Fußballmagazins (Gib mich) Die Kirsche: BVB II wünscht sich für Wuppertal Unterstützung beim Fernduell gg. Lotte.

Live-Berichterstattung via Twitter

Falls alle technischen Rahmenbedingungen stimmen (Handynetz, Akku vom iPhone, Zusatzakku) wird es sicherlich auch den einen oder anderen Live-Tweet vom Spiel geben.

Der Twitter-Account @PottblogLive wurde extra für solche Live-Ereignisse eingerichtet, damit die Abonnenten/Follower/Leser von @Pottblog nicht mit Sachen genervt werden, die sie ggf. gar nicht interessieren.

Über den Account @Die_Kirsche werde ich versuchen eine Art „Ergebnisdienst“ zu veröffentlichen.

Wer selber von dem Spiel (bzw. allgemein den BVB-Amas) twittert – dem sei der Hashtag #BVBAmateure empfohlen.


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Maik @ 18. Mai 2012, 09:47 Uhr

    Och nö. Nicht schon wieder eine neue Reserve in der 3. Liga. Werder hat doch gerade für etwas Flurbereinigung gesorgt.

    Jetzt muss man auch noch dem WSV die Daumen drücken.

    Ich kann mich noch an ein Spiel von St. Pauli in der RL Nord (damals geteilte 3. Liga) gegen die Amateure vom BVB in der BVB-Stadion(!) mit diesem Versicherungsnamen erinnern (nicht in Rote Erde). Vlt. 50 Borussenfans, das macht doch keinen Spaß. (O.K. Sitzplatz für 8 Ocken im Stadion ist auch mal ein Erlebnis).

    Sorry, aber die 3. Liga ist eh und seit langem eine „Schweineliga“ und unattraktive Zweitvertretungen (damit meine ich alle Reservemannschaften), die auch noch keine Fans mitbringen (damit meine ich auch alle) haben da nichts zu suchen.

    Ich war bei Spielen der Zweitvertretungen von Dortmund, Schlacke und Leverkusen. Ganz ehrlich: da ist auf dem Dorfplatz vom SC Verl mehr los.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 19. Mai 2012, 10:27 Uhr

    @Maik (1):
    Also normalerweise bringt der BVB viele Fans mit, das Problem ist nur, wenn BVB (I) und BVB II parallel spielen. Das ist aber nicht die Schuld des BVB, sondern der Terminansetzung des DFB bzw. des Trägers der RL West geschuldet (gewesen). Vielleicht wird das ja in der 3. Liga anders.

    Für das heutige Spiel werden vierstellige Besucherzahlen aus Dortmund erwartet.

    Ansonsten hat der BVB II meines Wissens den viert- oder fünfthöchsten Besucherschnitt in der Regionalliga West, was jetzt auch ein wenig dagegen spricht, dass auf dem Dorfplatz vom SC Verl mehr los ist.


  3. (3) Kommentar by Johannes Rehborn @ 19. Mai 2012, 16:23 Uhr

    Ich stimme Maik grundsätzlich zu. Unabhängig davon wieviele Fans ein Verein mitbringt sind Amateurmannschaften trotzdem problematisch im Profifußball. Die Attraktivität der Liga erhöht das sicherlich nicht. Und Lotte hätte es durchaus verdient gehabt aufzusteigen. Die Saison war schon echt gut von denen.

    Aber so wird der einzige Aufstiegsplatz im Westen von Dortmund eingenommen, was die Entwicklungsmöglichkeiten für andere Vereine aus der Region ziemlich zurück wirft.

    Ich persönlich fänd eine Amateurliga für die Vereine der 1. und 2. Bundesliga sinnvoll und bedenkenswert.


  4. (4) Kommentar by Joachim Bomann @ 19. Mai 2012, 19:32 Uhr

    Das wurde heute aber in Wuppertal eindrucksvoll widerlegt. Es war ein tolles Spiel vor ein Traumkulisse.
    http://tinyurl.com/73gak9l
    Trotzdem bin ich der Meinung die U23 Mannschaften sollten in einer eigenen Liga spielen, denn der BVB (& ja die Bayern-Amateure!) sind leider die Ausnahmen, ansonsten sind die Spiele von U23 Mannschaften ziemlich trostlos. In Stuttgart kommen, selbst wenn die Profis nicht spielen, kaum Zuschauer ins Stadion. Hinzu kommt die Wettbewerbsverzerrung durch den Einsatz von Spielern der Bundesligamannschaft.
    @Maik: auf dem Dorfplatz von Verl haben in dieser Saison nur die BVB-Anhänger für Stimmung gesorgt – leider.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 27. Mai 2012, 20:32 Uhr

    @Johannes Rehborn (3):
    Wieso erhöht es die Attraktivität nicht, wenn auch prominente Zweitvertretungen dabei sind? Ich persönlich würde das eher als ganz im Gegenteil so sehen.

    Nun, Lotte hat eine gute Saison gespielt. Der BVB II hat eine bessere Saison gespielt.

    @Joachim Bomann (4):
    Nun, die Regularien sind jetzt so, damit muss man leben. Ob eine reine weitere Liga mit Zweitmannschaften so attraktiv ist, weiß ich nicht wirklich.


  6. (6) Kommentar by web designing rt nagar @ 2. November 2012, 07:50 Uhr

    I wanted to thank you for your time due to this wonderful read!! I definitely appreciated every bit of it and I have you book-marked to look at new information in your web site.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.