Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 15. April 2012, 19:38 Uhr

NRWSPD recyclet für den Wahlkampf 2012 Bilder aus dem TV-Spot 2010


So langsam nähert man sich der heißen Phase des nordrhein-westfälischen Wahlkampfs. Inzwischen hat (nach Bündnis ’90/Die Grünen, CDU und FDP) auch die NRWSPD ihren Wahlkamfspot vorgelegt, der demnächst im Fernsehen (und vielleicht auch anderswo? Kinos?) zu sehen sein wird.

Am Ende des Spots erklärt die oben abgebildete Hannelore Kraft, dass sie sich klare Verhältnisse wünschen würde und wirbt dafür sowohl mit der Erst- als auch mit der Zweitstimme die SPD zu wählen. Daher auch die dargestellte Geste mit der 2 (siehe Bild) – wobei die Doppeldeutigkeit der Geste da sicherlich nicht unabsichtlich zu entdecken ist…

Interessanter finde ich jedoch den eigentlichen Spot der NRWSPD im Rahmen der Wahlwerbung an sich:

Wer sich den Spot anschaut, der wird vor allem die Bilder wieder erkennen – denn diverse Motive (und Personen; damit meine ich natürlich nicht (nur) Hannelore Kraft) wurden recyclet. Denn schon beim TV-Spot der NRWSPD zur Landtagswahl am 9. Mai 2010 in Nordrhein-Westfalen waren einige dieser Motive/Personen zu sehen:

Jedoch natürlich in einem anderen Kontext – einerseits musikalisch als auch von der erklärenden Stimme aus dem Hintergrund her. Neben einem neuen Auftritt von Hannelore Kraft (logisch, schließlich will sie jetzt nicht mehr Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen werden, sondern bleiben!) gibt es noch einen kleinen Unterschied – zentrale Wahlkampfpositionen wie „Wir lassen kein Kind zurück“ tauchen im Video auf, um die jeweilige Botschaft zu unterstützen:

Aber wenn ich ganz ehrlich bin: Die Idee „alte“ Elemente erneut zu verwenden gefällt mir. Das zeugt von einer gewissen Kontinuität. Und das schreibe ich nicht, weil ich es kultig finde, wenn die CDU ihren Wahlkampfsong „NRW in guten Händen“ in einer 2012’er Variante auf den Markt bzw. ins Internet bringen würde. 😉


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.