Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. März 2012, 07:23 Uhr

Das neue Apple iPad und der 4010-Shop der Telekom: Ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte…


Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, wird oft irrtümlich1 das folgende Zitat zugeordnet:

„Was stört mich mein Geschwätz von gestern?“

Im Grunde genommen geht es darum, dass man eine bisherige Aussage nicht mehr aufrecht erhält. Und das mache ich jetzt auch. Es ist gerade mal ein paar Tage her, dass ich den Beitrag Warum ich mir das neue iPad noch nicht bestellt habe veröffentlicht habe… tja, und jetzt gilt das obige Zitat.

Aber fangen wir von vorne an:

Wie im Beitrag Telekom Entertain Backstage: Zu Besuch im 4010 Telekom-Shop in Köln berichtet, war ich am Sonntag im 4010 Telekom Shop in Köln.

Direkt am Eingang begrüßte einen auch schon die nebenstehend abgebildete Tafel, die auf das neue Apple iPad aufmerksam machte.

In einer Pause fragte ich dann scherzhaft, ob man denn auch heute am Sonntag das neue iPad verkaufen würde, was mit einem deutlichen „Ja, klar!“ von der 4010-Mitarbeiterin Eva beantwortet wurde. Auf meine Frage nach dem Preis hieß es jedoch, dass dies auf den Vertrag ankommen würde, den man mit abschließen würde.

Eigentlich hatte ich da nicht so das Interesse dran, aber ich erkundigte mich dann doch mal nach den möglichen Angeboten:

Mir wurde daraufhin ein Angebot vorgestellt, das neue Apple iPad in der 4G-Variante2 in Zusammenhang mit einem Datentarif abzuschließen, der meinen persönlichen Bedürfnissen recht nahe kam. Beim iPad 2 hatte ich nur die WLAN-Variante und die Lösung über einen mobilen Hotspot war dann doch nicht so toll, wie erhofft, da man da oft das Problem hatte, dass das iPad 2 zwar noch Saft hatte, der Hotspot aber nicht und irgendwann (recht schnell!) geht auch der Akku eines tethernden iPhones3 zu Ende.

Das Angebot war so gut, dass ich mich noch am Sonntag entschied, das ganze abzuschließen und in Verbindung mit dem neuen Apple iPad zu kaufen. Die Beratung im 4010-Laden war toll, Eva von 4010 konnte mir alle wichtigen Fragen beantworten – und wenn der Service drumherum stimmt, dann kauft man da halt auch gerne ein. Nicht umsonst habe ich gleich gestern schon bei der 4010-Seite auf Facebook den berühmten „Daumen nach oben“ (I like bzw. Das gefällt mir) geklickt.

Wer sich also für ein neues Apple iPad in Verbindung mit einem Datentarif interessiert, sollte ruhig daher einen der 4010-Läden aufsuchen.

PS: Das oben abgebildete neue Apple iPad ist nur ein Symbolbild – denn das weiße Modell will ich nicht haben, sondern schon wieder in schwarz. Das finde ich irgendwie besser als die weiße Variante.

  1. siehe dazu konrad-adenauer.de []
  2. ja, ich weiß, die 4G-Variante ist für Deutschland obsolet, da die deutschen 4G-Frequenzen nicht unterstützt werden []
  3. sprich: wenn das iPhone die Datenverbindung mit anderen Geräten wie dem iPad teilt []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 22. März 2012, 11:07 Uhr

    […] Jens hat das neue iPad…Pottblog sr_adspace_id = 1000007954907; sr_adspace_width = 300; sr_adspace_height = 250; […]


  2. (2) Kommentar by Jakob Billiger @ 25. März 2012, 16:51 Uhr

    Sehr geehrter Herr Matheuszik,
    offensichtlich handelt es sich hier doch um einen gezielten Werbebeitrag aus dem Sie einen geldwerten Vorteil ziehen. Warum ist dies nicht entsprechend gekennzeichnet?! Sie legen doch sonst so viel Wert auf Ausschlussformeln, Fußnoten und sonstiges pseudo-journalistisches Blendwerk.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 25. März 2012, 22:34 Uhr

    @“Jakob Billiger“ (schöner Fakename, fast so schön wie die Fake-eMail-Adresse):

    Offensichtlich irren Sie sich, denn hier gibt es nichts zu kennzeichnen. Ich habe das Angebot von 4010 das iPad zu kaufen bekommen, da wussten die entsprechenden Personen wahrscheinlich nicht einmal wer ich bin. Erst nachdem ich das ganze abgeschlossen habe, fragte ich nach, ob ich generell da rüber bloggen könnte, was dann auch einige Tage später geschah.

    Den „geldwerten Vorteil“ hat – so ich die Rechnung und die Erlaubnis zur Lastschriftabbuchung – richtig sehe eigentlich nur die Telekom.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.