Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 14. März 2012, 21:06 Uhr

Nordrhein-Westfalen: SPD baut Vorsprung in Infratest-Umfrage aus; Rot-Grün könnte klarer Gewinner der Neuwahlen sein #ltw12


Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen schreibt momentan politische Geschichte:

Nach dem eher überraschenden Aus für die rot-grüne Minderheitsregierung, da den Taktierern der Oppositionsparteien (erst will man Einzelplänen nicht zustimmen, um dann am Ende den Haushalt vielleicht doch noch zu akzeptieren oder zu tolerieren) von der Landtagsverwaltung ein Strich durch die Rechnung gezogen wurde, hat sich am heutigen Mittwoch am späten Nachmittag selber aufgelöst – einstimmig, mit den Stimmen aller Abgeordneten und aller Fraktionen:

Auflösung des nordrhein-westfälischen Landtages (14.03.2012)

Umfragen zur kommenden Landtagswahl 2012 in NRW #ltw12

Während normalerweise Umfrageinstitute nur alle paar Wochen oder eher Monate neue Zahlen veröffentlichen, ist das in Wahlkampfzeiten natürlich anders. Nachdem sich gestern schon das Scheitern der nordrhein-westfälischen Minderheitsregierung abzeichnete (obwohl ich das da selber noch anders eingeschätzt habe – wie aber auch viele politische Akteure in Düsseldorf selbst), haben die Umfrageinstitute schon heute erste Zahlen veröffentlicht:

Infratest Dimap (ARD/WDR) zur Wahl in Nordrhein-Westfalen

Im NRW-Trend des WDR vom Februar 2012 lagen CDU und SPD in NRW noch mit jeweils 35 % gleich auf, wiewohl die 17 % für die Grünen (gegenüber 2 % für die FDP) einen klaren Regierungsauftrag für Rot-Grün bedeuteten.

Für die ARD hat jetzt Infratest aktuell neue Zahlen ermittelt:

Nachfolgend das ganze in tabellarischer Auflistung und in Klammern die Veränderungen zum bereits gerade erwähnten und verlinkten NRW-Trend aus dem Februar 2012:

CDU: 34 % (-1 %)
SPD: 38 % (+3 %)
GRN: 14 % (-3 %)
FDP: 2 % (+- 0)
Linke: 4 % (+ 1%)
Piraten: 5 % (+- 0)

Die rot-grüne Umfrage-Mehrheit von 52 % bleibt bestehen, jedoch mit leichten Gewinnen bei der SPD gegenüber entsprechenden Verlusten bei den Grünen. Sind das etwa schon erste Auswirkungen aufgrund bestimmter politischer Pläne (Stichwort: Nichtraucherschutzgesetz)?

Bei der – an und für sich irrelevanten – Frage, wen die Wählerinnen und Wähler zur Ministerpräsidentin oder zum Ministerpräsidenten wählen würden, zeigt sich auch, dass die amtierende Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gegenüber ihrem Kontrahenten Norbert Röttgen (CDU) punkten kann. Bei einer – nicht stattfindenden – Direktwahl würde sie 57 % der Stimmen bekommen, Norbert Röttgen hingegen nur 26 %.

Besonders interessant dabei ist das Ergebnis von Norbert Röttgen: Nur 26 % für ihn, aber 34 % für die CDU. Das sind satte acht Prozentpunkte Unterschied. Scheinbar ist Norbert Röttgen, der zuletzt vom Geierabend die Auszeichnung „Pannekopp des Jahres 2012“ bekommen hat, für viele CDU-Wähler keine Alternative zu Hannelore Kraft…

YouGov (KStA/Sat.1 NRW) zur Wahl in Nordrhein-Westfalen

Neben den Infratest-Umfragen gibt es auch die Umfragen von YouGov für Nordrhein-Westfalen. Bei der Februar 2012-Umfrage zog die CDU in NRW an der SPD vorbei und Rot-Grün verlor an Zustimmung. Passend zur Auflösung des Landtages gibt es auch hier neue Zahlen von heute:

CDU: 33 % (+- 0)
SPD: 33 % (+2 %)
GRN: 17 % (+2 %)
FDP: 2 % (-1 %)
Linke: 5 % (- 1%)
Piraten: 7 % (+- 0)

Bewertung der verschiedenen Umfragen

Auch wenn Infratest und YouGov unterschiedliche Zahlen geben, bei beiden Instituten sieht der Trend so aus, als ob die rot-grünen Regierungsparteien eher von den Neuwahlen profitieren als die Oppositionsparteien. FDP und Linke, die durch ihr Taktieren erst zur Landtagsauflösung beigetragen haben1, würden bei einer Neuwahl nicht mehr im Landtag vertreten sein – außer vielleicht die Linkspartei der YouGov-Umfrage zufolge.
Es wird interessant sein zu beobachten, wie sehr die einzelnen Institute nachher vom endgültigen Ergebnis entfernt sein werden.

  1. siehe dazu auch RP-Online, in der auf die FDP Bezug genommen wird []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 15. März 2012, 07:33 Uhr

    […] NRW VI: Vorsprung von Rot-Grün in Blitzumfrage…Pottblog […]


  2. (2) Pingback by Sat.1 NRW/KStA-Umfrage zur Landtagswahl am 13. Mai 2012: SPD steigt, CDU stagniert, Grüne verlieren » Pottblog @ 18. April 2012, 19:09 Uhr

    […] den Umfrageergebnissen für den März 2012 wurden heute die Zahlen für den April 2012 bekannt: CDU: 32 % (-1 %) SPD: 36 % (+3 %) GRN: 13 […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.