Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Februar 2012, 19:48 Uhr

BVB-Trainer Jürgen Klopp über den BILD-Bericht zum gescheiterten Wechsel von Lucas Barrios


Jürgen Klopp, der Trainer des amtierenden Deutschen Meisters Borussia Dortmund (BVB), nahm heute – wie es so üblich ist – an der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel am Dienstag gegen Holstein Kiel teil. Wäre ja auch merkwürdig, wenn der Trainer des BVB bei einer solchen Veranstaltung nicht dabei gewesen wäre… 😉

Zum Ende der eher kalten Pressekonferenz1 fragte Josef Schneck2, ob es noch weitere Fragen geben würde. Dies war seitens der anwesenden Pressevertreter zu diesem Zeitpunkt nicht mehr der Fall – jedoch meldete sich der BVB-Trainer Jürgen Klopp selbst zu Wort.

Er wollte etwas zur aktuellen Berichterstattung der BILD-Zeitung über den Transfer von Lucas Barrios mitteilen und wurde dabei auch recht deutlich:

Bei BILDblog ist das ganze zum Teil schriftlich dokumentiert, was in dem obigen Video ab ca. 14 Minuten und 49 Sekunden zu hören/sehen ist:

Dass man sich mit bestimmten Medien nicht anlegen sollte, ist spätestens seit Herrn Wulff bekannt, deswegen sag ich’s jetzt nicht direkt gegen die „Bild“-Zeitung, der der gute Mann nun angehört, aber was Herr Schuth heute in der „Bild“-Zeitung schreibt, entspricht nicht der Wahrheit. […]

Ich möchte nur sagen: Das, was heute – ich möcht‘ nicht sagen, was immer drin steht – aber was heute drinsteht, ist definitiv die Unwahrheit im Bezug auf Lucas Barrios. Die Verhandlungen sind nicht an irgendwelchen Gehaltsforderungen gescheitert oder sonstiges. Und es wäre schön, bei den vielen Dingen, die in unserem Geschäft passieren, wenn man sich einfach an die Sachen hält, die tatsächlich passiert sind. Und nicht irgendwelche anderen Dinge zusammen spinnt. […]

Damit ist Jürgen Klopp der zweite Trainer von Borussia Dortmund3, der sich gegen die Berichterstattung der BILD-Zeitung via Pressekonferenz äußert. Zuletzt hatte das sein Vorgänger Thomas Doll gemacht – dazu gibt es folgende Artikel im Pottblog bzw. bei Revier-Derby.de:

Jedoch kann man die Situation von 2008 mit heute kaum vergleichen – die sportliche Situation des BVB war (trotz des anstehenden DFB-Pokalfinales in Berlin) eine andere und dementsprechend auch die Stellung von Thomas Doll damals.

PS: Das Video zur Pressekonferenz des BVB findet man bei YouTube und stammt von do21.de.

  1. es gab einen Rohrschaden im Stadion, so dass im Presseraum auch kein fließendes Wasser lief []
  2. der BVB-Mediendirektor []
  3. von dem ich das weiß []

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 7. Februar 2012, 08:30 Uhr

    […] Dortmund II: Klopp über Bericht zum gescheiterten Wechsel von Lucas Barrios…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.