Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Oktober 2011, 06:34 Uhr

Endlich: Facebook 4.0 für Apple iOS unterstützt auch das Apple iPad (was direkt zu Beginn mal eben abstürzt)


Endlich gibt es Facebook in der lange erwarteten neuen Version, die nicht nur für das Apple iPhone (und den Apple iPod touch), sondern auch für das Apple iPad kompatibel ist (entdeckt habe ich das über Caschys Blog).
Bisher konnte die App auf dem iPad die Vorteile des größeren Displays nicht ausspielen, da es schlicht und ergreifend die normale iPhone/iPod touch-App war. Zwar konnte man den Displayinhalt (wie bei den nicht-iPad-Apps üblich) auf die gesamte Bildschirmgröße des iPads „hochziehen“, aber das sieht ja nicht wirklich toll aus.

Die neue Version 4.0 der Facebook-App ist universal nutzbar, das heißt man lädt sie einmal bei iTunes herunter und hat dann gleich die Versionen für die beiden iOS-Gerätefamilien dabei. Auf dem Apple iPad sieht das ganze dann (am Beispiel der Pottblog-Seite bei Facebook) so aus:

Facebook-App auf dem iPad

Auf einer eigenen Facebook für iPad-Seite beschreibt Facebook, was man alles mit der iPad-Version so machen kann. Warum das ganze so lange dauerte (Berichten zufolge, ist die iPad-Variante schon seit langer Zeit zum größten Teil fertiggestellt und der zuständige Programmierer wunderte sich, dass es noch nicht veröffentlicht wurde), weiß wohl nru Facebook. Aber jetzt ist die App ja endlich da.

Direkter Absturz beim Start der Facebook-App auf dem iPad

Wer schon Facebook auf dem iPad hat, könnte eventuell ein Problem mit der neuen App haben. Jedenfalls ging es mir ((und wenn man den Berichten bei Facebook und Twitter folgt: einigen anderen auch)) so, dass nach dem Update die App sich nicht wirklich starten ließ. Man sah zwar kurz den bildschirmfüllenden blauen Hintergrund ((zeigt sich hier die Microsoft-Beteiligung an Facebook mit einem Blue Screen?)) mit dem weißen Schriftzug von Facebook darauf, danach crashte die App aber zuverlässig und reproduzierbar. Bei jedem weiteren Aufruf passierte das selbe (auch wenn man die App vorher via Task-Manager geschlossen hatte).

Erst ein komplettes Löschen der App und eine Neuinstallation aus dem App Store heraus löste das Problem. Das ist zwar unschön und sollte eigentlich nicht so sein, aber Hauptsache es klappt jetzt.


2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.