Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 13. September 2011, 23:28 Uhr

Offiziell bestätigt: VfL Bochum entlässt Trainer Friedhelm Funkel! / Interview mit Jens Todt und Frank Goosen bei der 4. Fankonferenz von „Wir sind VfL“


Aktualisierungen (14.09.2011):
Inzwischen ist es offiziell bestätigt: dpa-Newsticker Süddeutsche Zeitung. Inzwischen hat sich auch der entlassene Trainer Friedhelm Funkel gegenüber dapd/DerWesten geäußert. Er ist von dieser Entscheidung enttäuscht.
Jetzt gibt es auch eine offizielle Mitteilung des VfL Bochum: Funkel nicht mehr Cheftrainer.

Bei DerWesten gibt es einen Kommentar zur Entlassung von Trainer Funkel. Da hat das Internet mal seine Stärken gezeigt, denn es handelt sich um die Anpassung eines Kommentars der WAZ Bochum (Sport). In der Printausgabe war Funkel noch nicht entlassen, der Text passt – mit aktuellen Tagesergänzungen – dennoch.

Nachtrag (13:42 Uhr):
In einem Pressegespräch wurde mitgeteilt, dass bei der Trainersuche alles denkbar sei.

RewirpowerstadionAls ich heute am späten Abend am Ruhrstadion in Bochum war, sah ich noch wie Jens Todt, der Sportvorstand des VfL Bochum mit einem Wagen das Gelände verließ (siehe auch dazu den passenden Tweet bei Twitter).

Danach las ich dann, dass beim VfL Bochum eine Krisensitzung stattfinden würde, da die sportliche Leistung (zuletzt nach der Niederlage am Montag gegen den Ruhrgebietsschreck1 Dynamo Dresden) des VfL Bochum nicht im Einklang mit den selbstgesteckten Zielen stand. Dahingehend titelte die WAZ/DerWesten heute Abend noch, dass eine Funkel-Entlassung für den VfL kein Tabu-Thema mehr sei.

Doch anscheinend ist das jetzt dann doch anders – denn Sport1 meldet: Bochum entlässt Funkel. Bisher gibt es nur diese eine Quelle, aber da heute am frühen Abend einige Medienvertreter vor Ort waren (die ich selber dort gesehen habe), halte ich das mal für nicht so unwahrscheinlich. Auch bei der letzten Trainerentlassung in Bochum2 war es Twitter-Quellen zufolge so, dass es erst nur eine kleine unbestätigte Meldung gab. Insofern glaube ich das jetzt einfach mal…

Nachtrag: Inzwischen berichtet auch DerWesten bzw. RevierSport darüber.

Mich wundert das nicht so ganz – denn bei der letzten Fankonferenz von Wir sind VfL sprach sich zwar der Sportvorstand Jens Todt für den Trainer aus, aber da war schon ein gefühltes Schlucken und eine gewisse Wartezeit vor der sinngemäßen „Wir halten an Funkel fest“-Aussage.

Nachtrag 2: Bei Bild.de findet man auch einen Artikel zum Thema und auch ein Zitat von Sportvorstand Jens Todt zur Entlassung von Friedhelm Funkel.

A propos Fankonferenz von Wir sind VfL – diese fand am letzten Donnerstag statt und leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit darüber zu berichten. Das wird langsam auch eh nicht mehr so interessant sein, aber nachfolgend jetzt das Video, in dem ich Jens Todt, den Sportvorstand des VfL Bochum, und Frank Goosen, den stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden des VfL Bochum, interviewt habe:

  1. hoffentlich nicht mehr im Oktober… []
  2. Heiko Herrlich []

5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Links anne Ruhr (13. – 14.09.2011) » Pottblog @ 14. September 2011, 07:13 Uhr

    […] 1995 (1) « VfL Bochum entlässt Trainer Friedhelm Funkel! / Interview mit Jens Todt und Frank Goosen bei de…   Pottblogger — 14. September 2011, 07:13 […]


  2. (2) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 14. September 2011, 07:19 Uhr

    […] VfL wirft Funkel raus…Pottblog […]


  3. (3) Pingback by 4. Wir sind VfL-Fankonferenz: Im Dialog mit Jens Todt | Wir sind VfL @ 14. September 2011, 09:50 Uhr

    […] Pottblog: Video-Interviews mit Jens Todt und Frank Goosen. Schau rein… […]


  4. (4) Pingback by Links anne Ruhr (15.09.2011) » Pottblog @ 15. September 2011, 05:57 Uhr

    […] Bochum verhandelt mit Andreas Bergmann (DerWesten) – Nach der Entlassung von Trainer Friedhelm Funkel gibt es jetzt Gespräche mit Bergmann. Währenddessen beschreibt David Nienhaus im Beitrag […]


  5. (5) Kommentar by zocken @ 20. September 2011, 11:59 Uhr

    Der kann ja jetzt in hamburg sein Glück versuchen


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.