Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Juli 2011, 07:03 Uhr

Video: Gedenkfeier ein Jahr nach dem Loveparade-Unglück in Duisburg


Am vergangenen Sonntag fand die Gedenkfeier für die Opfer der Loveparade 2010 in Duisburg statt. Im Duisburger Stadion, wo sonst der MSV Duisburg um Tore und Punkte spielt, wurde die zentrale offizielle Trauerfeier durchgeführt.

Diese Trauerfeier wurde unverständlicherweise nicht vom Fernsehen, namentlich vom WDR, im Fernsehen übertragen (siehe auch den Pottblog-Beitrag Versagen des WDR zur Duisburger Trauerfeier zur Loveparade 2010), wobei man sich meiner Meinung nach in Köln fragen muss, ob es nicht sogar klüger gewesen wäre zu schweigen, als die Erklärung zu äußern, dass man eine öffentliche(!) in einem Fußball-Stadion (!!) stattfindende Veranstaltung aufgrund ihres vorgeblich „privaten“ Charakters nicht stören wolle…

Nach der unverständlichen Absage des WDR kümmerte sich die nordrhein-westfälische Staatskanzlei, die auch auf Wunsch der Angehörigen der Opfer der Loveparade die gesamte Feier organisierte, um einen Internet-Stream1. Inzwischen ist auch die Aufzeichnung der insgesamt fast zweistündigen Veranstaltung online verfügbar:

Gedenkfeier zum Jahrestag des Loveparade-Unglücks from NRW.de on Vimeo.

Im Nachhinein ist das vielleicht sogar besser – wenn das ganze beim WDR im Fernsehen übertragen worden wäre, hätte das ganze nach wenigen Tagen depubliziert werden müssen…

  1. interessanterweise verkündet der WDR in einer Pressemitteilung auch gleich, dass man den Internet-Stream der Landesregierung verlinkt []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 27. Juli 2011, 08:37 Uhr

    […] Duisburg: Video der Gedenkfeier ein Jahr nach dem Loveparade-Unglück in Duisburg…Pottblog […]


  2. (2) Pingback by Pottblog: “Video: Gedenkfeier ein Jahr nach dem Loveparade-Unglück in Duisburg” | Bottblog.de - Blog zum Ruhrmetropölchen Bottrop anne Emscher @ 27. Juli 2011, 21:34 Uhr

    […] (27.07.2011. Pottblog) “Nach der unverständlichen Absage des WDR kümmerte sich die nordrhein-westfälische Staatskanzlei, die auch auf Wunsch der Angehörigen der Opfer der Loveparade die gesamte Feier organisierte, um einen Internet-Stream1. Inzwischen ist auch die Aufzeichnung der insgesamt fast zweistündigen Veranstaltung online verfügbar …” Den gesamten Artikel lesen KLICK […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.