Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. Juni 2011, 14:07 Uhr

„Die Nordsee von oben“ – morgen Vormittag in der Lichtburg in Essen


Die Nordsee von obenBei Die Nordsee von oben handelt es sich um wirklich wunderbaren Film, der – man kann es bei dem Titel dieses Films erahnen – die Nordsee aus der Vogelperspektive zeigt.

Die Bilder wurden dabei von einem Helikopter bzw. genauer gesagt von einer daran hängenden Kamera aufgezeichnet. Diese Kamera soll den Berichten zufolge ursprünglich für Spionagezwecke der CIA entwickelt worden sein und kann jetzt auch für deutlich zivilere Zwecke verwendet werden. Schaut man sich die Bilder an, muss man wirklich sagen, dass die Kamera wirklich sehr gute Bilder macht – man sieht (die richtige Leinwand und den richtigen Beamer vorausgesetzt) wirklich sehr viele Details.

Dabei sieht man nicht nur die Bilder von der Nordsee, dem Wattenmeer, den Städten an der Küste, den Inseln und Halligen usw. sondern man kommt auch was für’s Ohr geboten – neben gut passender Instrumentalmusik hört man Erklärungen seitens der Filmemacher zu den gerade gezeigten Bildern.

Durch einen Tipp von Anke Müller-Vieregge wurde ich vor einiger Zeit auf den Film aufmerksam gemacht und habe ihn mir daher vor einigen Wochen im Essener Astra-Theater angeschaut. Eine kurze Besprechung zu dem Film habe ich im Kulturportal Revierpassagen.de veröffentlicht: Die Nordsee von oben: Eindrucksvoller Film, der in ausgewählten Kinos auch im Ruhrgebiet läuft.

Am morgigen Sonntag, den 26. Juni 2011, läuft der Film erneut in Essen (und erneut mit den Filmemachern vor Ort):

Dabei wird Die Nordsee von oben um 11:30 Uhr in der Lichtburg gezeigt und die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg werden bei dieser Vorführung anwesend sein. Als ich „damals“ im Astra-Filmtheater mir „Die Nordsee von oben“ angesehen habe, waren die beiden Filmemacher auch dabei und erklärten direkt am Anfang einige Details zu dem Film und standen nach dem Film noch für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Wer sich den Film anschauen will, sollte versuchen für morgen noch Tickets in der Lichtburg in Essen zu bekommen. Gestern waren um diese Uhrzeit schon ungefähr 830 Tickets verkauft/reserviert (und 370 noch frei), so dass man sich ggf. sputen sollte.

Trailer „Die Nordsee von oben“

Zur Einstimmung auf den Film hier noch der Trailer:


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 26. Juni 2011, 10:48 Uhr

    […] Essen II: “Die Nordsee von oben”…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.