Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Juni 2011, 12:25 Uhr

Bundesliga-Spielplan 2011/2012 vorgestellt: Borussia Dortmund tritt im Auftaktsspiel auf Hamburg


Am heutigen Dienstag, in der gerade noch1 fußballfreien Zeit hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) den Spielplan für die kommende Bundesliga-Saison 2011/2012 vorgestellt.

Bisher war nur klar, dass am Freitag, den 5. August 2011, der amtierende deutsche Meister Borussia Dortmund (BVB) das erste Spiel der neuen Saison bestreiten wird. Dieses Spiel wird traditionell nicht nur via Pay TV (Sky, T-Home Entertain), sondern auch bei der ARD im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Jetzt ist auch bekannt, wer dieses Spiel gegen Borussia Dortmund verlieren darf2 – es handelt sich um den Hamburger Sportverein (HSV).

Den genauen Spielplan findet man momentan bei DFL.de als PDF-Datei zum Download: 1. Bundesliga und 2. Bundesliga

Den Fußball-Klassiker des Ruhrgebiets, das Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 findet in der kommenden Saison erst recht spät statt: Am 14. Spieltag, der am Wochenende vom 25. bis zum 27. November 2011 stattfinden wird, empfängt der deutsche Meister den DFB-Pokalsieger.

Doch es gibt noch vorher ein Aufeinandertreffen der beiden momentan einzigen Ruhrgebietsmannschaften der ersten Bundesliga: Am Samstag, den 23. Juli 2011, empfängt der DFB-Pokalsieger FC Schalke 04 um 20:30 Uhr den deutschen Meister Borussia Dortmund im Rahmen des sogenannten SuperCups, bei dem Pokalsieger und Meister aufeinandertreffen.

Zum neuen Spielplan: Siehe auch DerWesten und RP-Online.

  1. am Sonntag beginnt ja schon die Fußball-WM der Frauen []
  2. so jedenfalls meine Hoffnung []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.