Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 14. Juni 2011, 13:20 Uhr

Video: Prototyp des Apple iPad 3D


Das nennt man wohl einen Scoop (Coup? oder so ähnlich), was Sascha Pallenberg von den Netbooknews da in Taiwan am Messestand gefunden hat. Er schreibt dazu:

Am CPT Stand auf der Display Taiwan Messe, haben wir versteckt zwischen grossen 3D-Screens einen Prototypen entdeckt, der uns sofort bekannt vor kam. Es handelte sich um ein iPad 1 3G, bei dem saemtliche Apple Logos und Schriftzuege auf der Rueckseite abgeklebt waren.

Mehr dazu bei Netbooknews. Das Video mit dem iPad 3D-Prototypen will ich hier niemanden vorenthalten – nach einem Klick kann man es sehen:


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Ulrich Voß @ 15. Juni 2011, 12:29 Uhr

    Es ist ein 3D Display in einem Tablet von Apple. Es gibt nicht den geringsten Hinweis darauf, dass Apple irgendetwas mit diesem Prototypen zu tun hat …

    (Klar, Apple wird irgendwann ein Retina-Display für’s iPad bringen. So unglaublich magisch ist das nicht. Es gibt schon Displays, die fast so groß und fast die entsprechende Auflösung haben. Die kann nur noch niemand zum passenden Preis und der gewünschten Menge liefern. Und das kann Apple nicht riskieren …)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 18. Juni 2011, 12:46 Uhr

    @Ulrich Voß (1):
    Wäre die Tatsache, dass es in einem Apple-Gerät drin ist, nicht schon ein Indiz?


  3. (3) Kommentar by Ulrich Voß @ 21. Juni 2011, 10:20 Uhr

    Indiz. Mehr nicht (mMn). In irgendein Gerät muss man das Display ja einbauen …


  4. (4) Kommentar by Jens @ 3. August 2011, 18:30 Uhr

    Hmm… wir werden sehen. A propos sehen: Ich sehe jetzt erst, wie schlecht das Video hier eingebunden ist!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.