Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 13. Juni 2011, 15:38 Uhr

Fußballlesung „Nur gucken, nicht anfassen!“ in Dortmund


Unter dem bekannten1 Motto Nur gucken, nicht anfassen! fand am vergangenen Freitag in der Mayerschen Buchhandlung in Dortmund eine Fußballesung statt. Eigentlich sollten drei Autorinnen (Isabell Reiff, Sabine Sürder und Heike Wulf) und zwei Autoren (Ben Redelings und Sascha Theisen) hintereinander Fußballgeschichten aus dem Revier vortragen. Aus Krankheitsgründen war Ben Redelings dann der einzige Quotenmann auf der Bühne, doch bevor es für alle auf die Bühne ging, wurden erst einmal die Fotos von der Bühne gemacht:

Nur gucken, nicht anfassen! (Fußballlesung)

Den Anfang machte Isabell Reiff, die im Rahmen des Kulturhauptstadtprojektes 2-3 Straßen aktiv war. Danach übernahm Sabine Sürder (im stilechten Dede2 T-Shirt) das ganze, bevor dann – nach einer kleinen Pause – Ben Redelings ans Mikro kam. Zum Schluss las dann Heike Wulf, die den gesamten Abend auch moderierte und im erstmaligen Evonik-Trikot von Borussia Dortmund auftrat, zwei Geschichten vor.

Die Mischung der unterschiedlichen Geschichten, die mal mehr und mal weniger3 Fiktion aufwiesen, machte das ganze zu einem gelungenen Abend.

PS: Wie in diesem Pottblog-Beitrag angedeutet, habe ich im Rahmen der Lesung bzw. nach der Lesung Ben Redelings interviewt. Das Interview erscheint voraussichtlich am morgigen Dienstag.

  1. damit werden die Fans aus Herne-West ein wenig gepiesackt… []
  2. „Ich habe Euch Fans immer besonders gesehen“ []
  3. hoffentlich, gerade bei den Mordsgeschichten! []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.