Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 7. Juni 2011, 13:04 Uhr

Rivva ist wieder da! Social Media-Aggregator jetzt auch mit Facebook-Unterstützung


Vor rund vier Monaten wurde bekannt, dass Rivva aufhört. Leider. Das von Frank Westphal programmierte Rivva, war die Anlaufstelle Nr. 1 im deutschsprachigen Internet, um zu erfahren, was in deutschsprachigen Blogs und bei Twitter los war.

Das Ende von Rivva wurde daher nicht nur hier im Pottblog sehr traurig kommentiert. Zwar gibt es inzwischen beispielsweise mit Newshype eine ähnliche Seite, die jedoch derzeit vor allem mit technischen Problemen zu kämpfen hat.

Insofern hat mich die Nachricht, dass Rivva zurück ist wirklich sehr gefreut! Viel mehr als irgendwelche iClouds, Lions und dergleichen mehr…

Zwar sieht Rivva noch ein wenig anders aus als vorher (aber gerade bei Rivva hat man einiges an Designänderungen erleben können), aber ich habe die Hoffnung, dass Rivva wieder die erste Adresse wird, um zu erfahren was in Blogs, bei Twitter und – jetzt neu – bei Facebook angesagt ist. Ich hoffe jedoch, dass trotz der Neugestaltung der Seite auch alte Elemente wie Rivva Social, wo Rivva mir eine persönliche Übersicht wichtiger Artikel anhand meiner eigenen Twitter-Follower, wieder verfügbar sein werden. Muss ja noch nicht heute sein. 😉 Aber ich würde mich nicht beschweren, wenn Rivva schon heute einen Flattr- oder Kachingle-Button einbauen würde, denn gerade bei Flattr wollte ich doch schon immer mal ein Angebot regelmäßig abonnieren und Rivva hätte es definitiv verdient.

Doch auch wenn es jetzt Rivva wieder gibt, freue ich mich weiterhin darüber, dass es mit Newshype ein ähnliches Angebot gibt, was hoffentlich bald die technischen Probleme überwunden hat. Das schreibe ich jetzt nicht nur, weil ich aufgrund einer Verlosungsaktion im Pottblog noch Einladungscodes (nicht für Newshype selbst, sondern jetzt für den Newshype-Kompass) zu vergeben habe… Ich bin davon überzeugt, dass „Konkurrenz“ (ein hartes Wort) oder „Marktbegleitung“ das Geschäft belebt und man von der Vielfalt profitieren kann. Ich lese ja auch nicht nur eine Tageszeitung, ein Blog oder schaue auch nur eine Nachrichtensendung im Fernsehen an.

Insofern, danke an Frank Westphal und BMW (die da über Sponsoring drin stecken), dass es Rivva wieder gibt. Es wird auch Zeit, dass der ausgetrocknete Fluss wieder Wasser erhält…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.