Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. April 2011, 22:20 Uhr

Danke, FDP!


Tja, ich mag ja SPD-Mitglied sein, aber gelegentlich gefallen mir ja auch Aktionen, Handlungen usw. von anderen Parteien1:

Nachdem ich im Dezember 2010 Fan der CDU Nordrhein-Westfalen bei Facebook wurde, da die CDU NRW den umstrittenen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) zu Fall gebracht hat2, ist jetzt wieder so ein Moment gewesen:

Grund hierfür ist natürlich das anscheinend die schwarz-gelbe Koalition auf Bundesebene die Netzsperren endgültig kippen will.

Mir ist es übrigens fast egal, ob das jetzt nur gemacht wurde, damit die FDP mal endlich einen Erfolg feiern kann – mir geht es um die Sache und ich finde es gut, dass die Netzsperren jetzt hoffentlich bald der Geschichte angehören. Und sollten eventuell doch die Argumente, die nahelegen, dass Löschen deutlich besser als Sperren ist, verfangen haben, dann wäre es noch besser.

PS: Liebe FDP – im übrigen wäre es sehr merkwürdig, wenn ihr jetzt dafür beim Thema Vorratdsdatenspeicherung einknicken würdet…

  1. vor allem, wenn meine Partei in dem Bereich – hier: Netzpolitik – doch eher indiskutabel in den Parlamenten entscheidet []
  2. mir ist klar, dass da natürlich primär parteipolitische Ziele ursächlich waren []

1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by AK-Zensur freut sich über das Ende der Netzsperren | Ruhrbarone @ 6. April 2011, 09:36 Uhr

    […] Selbst ein überzeugter Sozialdemokrat wie unser Nachbar Jens vom Pottblog sagt “Danke, FDP“. Hier die Erklärung des AK Zensur, der gegen die Netzsperren kämpfte: Der Arbeitskreis […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.