Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 31. März 2011, 17:10 Uhr

Sprengstoffanschlag auf das Westfalenstadion in Dortmund durch das BKA/die Polizei verhindert


WestfalenstadionHeute nachmittag wurde bekannt, dass das Bundeskriminalamt (BKA) in Zusammenarbeit mit der Landespolizei einen Verdächtigen festgenommen hat, der angeblich einen Sprengstoffanschlag auf das Westfalenstadion in Dortmund verüben wollte – beim Spiel von Borussia Dortmund (BVB) gegen Hannover 96 am kommenden Samstag. Auch wurden drei verdächtige Gegenstände in direkter Nähe des Dortmunder Stadions, welches offiziell inzwischen unter dem Namen Signal-Iduna-Park firmiert, gefunden. Die offizielle Pressemitteilung gibt es beispielsweise nebenan bei den Ruhrbaronen.

Bei den Ruhr Nachrichten gibt es den sehr empfehlenswerten Live-Ticker: BKA vereitelt mutmaßlichen Sprengstoff-Anschlag vor BVB-Heimspiel und auch diverse andere Medien (DerWesten, LR-Online, RP-Online, SPIEGEL Online) berichten inzwischen.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.