Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Februar 2011, 23:13 Uhr

Rivva hört auf. Leider.


Eine traurige Nachricht kann man im Rivva-Blogbeitrag Walking and Falling lesen. Denn Rivva hört auf.

Rivva (von Frank Westphal programmiert) war die Seite, auf der man quasi auf einen Blick erkennen konnte, was in deutschsprachigen Blogs und bei Twitter los war. Ich habe gerne bei Rivva mich informiert, habe viele neue Blogs und auch Twitter-Accounts kennengelernt und mehr als einmal auch dadurch weitere Gedankenanstöße.

Leider schien sich Rivva finanziell nicht zu tragen – und nachdem kürzlich erst ein „Sabbatical“ über einen Monat für Rivva angekündigt wurde, ist es jetzt dem oben verlinkten Blogbeitrag wirklich aus mit Rivva. Schade, ich werde Rivva vermissen.

Siehe auch: lumma.de und netzpolitik.org.


2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.